Referat Schiedsgericht

Nusplingen - Balingen

Veröffentlicht am: 17.05.2011 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Leitsatz

Ein Mannschaftswettkampf ist nicht nur ein Wettkampf zweier Spieler, sondern auch zweier Mannschaften.

Greift der Mannschaftsführer der Heimmannschaft als Schiedsrichter regelwidrig in eine Partie ein, die objektiv remis ist, aber mangels ordnungsgemäßer Reklamation vom Spieler seiner Mannschaft verloren worden wäre, kann seine Mannschaft mit einem Punktabzug bestraft werden.

Weiterlesen: Nusplingen - Balingen

Ebersbach - Bebenhausen (Zeitüberschreitung)

Veröffentlicht am: 16.01.2010 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken
  1. Die vollmachtlose Einlegung eines Rechtsmittels kann nachträglich genehmigt werden.
  2. Spielbeendende Entscheidungen des Schiedsrichters sind überprüfbar.

Weiterlesen: Ebersbach - Bebenhausen (Zeitüberschreitung)

Schachverein Schorndorf - Schachkreis Schwäbisch Gmünd wegen Bußgeld

Veröffentlicht am: 28.10.2009 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Eine Regelung eines Schachbezirks, die bei der Verhängung von Sanktionen für unentschuldigtes Fernbleiben vom Bezirks- oder Kreistag eine feste Gebühr vorsieht, widerspricht der Ermächtigung in § 14 Abs. 2 Sätze 5 und 6 des Schachverbands und ist nichtig.

Weiterlesen: Schachverein Schorndorf - Schachkreis Schwäbisch Gmünd wegen Bußgeld

Absage der Württembergischen Frauenschachmeisterschaft 2008

Veröffentlicht am: 06.05.2009 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

SV Stuttgart-Wolfbusch - Schachverband Württemberg

Entscheidung vom 10. Oktober 2008

  • Formalien Vorverfahren, Ruhen des Verfahrens
  • wegen Absage der Württembergischen Frauenschachmeisterschaft 2008 (06. Februar 2009)

Weiterlesen: Absage der Württembergischen Frauenschachmeisterschaft 2008

Schachklub Sontheim/Brenz - DJK Ellwangen

Veröffentlicht am: 23.03.2009 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken
  1. Der an einer Störung durch einen Dritten unschuldige Spieler darf nicht mit Partieverlust bestraft werden.
  2. Es ist ein Ermessensfehler, wenn der Schiedsrichter die besonderen Umstände des Einzelfalls nicht erkundet.

Weiterlesen: Schachklub Sontheim/Brenz - DJK Ellwangen

SV Schorndorf - SK Schwäbisch Gmünd

Veröffentlicht am: 22.10.2007 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Schachverein Schorndorf - Schachkreis Schwäbisch Gmünd

Entscheidung vom 22. Oktober 2007

Bußgeld Nichtteilnahme Kreisversammlung, Härtefall

Weiterlesen: SV Schorndorf - SK Schwäbisch Gmünd

C.W. gegen Württ. Schachjugend und T.W.

Veröffentlicht am: 23.06.2007 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Die Zuweisung eines Freiplatzes bei einer deutschen Meisterschaft durch die Deutsche Schachjugend kann nicht vor dem Verbandsschiedsgericht angegriffen werden.

Weiterlesen: C.W. gegen Württ. Schachjugend und T.W.

SC Grunbach - SpVgg Rommelshausen

Veröffentlicht am: 28.12.2006 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Einzelfall einer unerlaubten Nutzung des Handys (nach außer Kraft getretener FIDE-Regel)

Weiterlesen: SC Grunbach - SpVgg Rommelshausen

Tamm+Rommelshausen - Schachjugend

Veröffentlicht am: 04.06.2005 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Beschlüsse des Vorstands der Schachjugend über die Durchführung einer Meisterschaft werden erst mit Veröffentlichung wirksam.

Weiterlesen: Tamm+Rommelshausen - Schachjugend

Tamm - Ludwigsburg

Veröffentlicht am: 04.01.2003 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Vor Beginn der Wettkämpfe müssen sich die Vereine vergewissern, dass ihnen die Mannschaftsnominierungen vorliegen.

Weiterlesen: Tamm - Ludwigsburg

Geislingen - Heumaden - Tamm

Veröffentlicht am: 02.07.2001 von Holger Schröck in: Schiedsgericht » Urteile Drucken

Wird die Meisterschaft für verschiedene Altersgruppen in einem einzigen Turnier durchgeführt, ist getrennte Asuwertung nach Altersgruppen geboten.

Weiterlesen: Geislingen - Heumaden - Tamm