Berichte

„Deutsche Eröffnung“ gesucht

Veröffentlicht am: 10.12.2013 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Paul Sturm wird Lizenztrainer mit 79 Jahren – Rekord

Paul SturmUlm/Illertissen. „Paul Sturm ist ein Phänomen“, sagt der württembergische Ausbildungsreferent Armin Dorner. Denn der gebürtige Memminger, der erst mit knapp 40 Jahren das Schachspielen begann, hat mit 79 Jahren an der Sportschule Stuttgart-Ruit den C-Trainerschein gemacht. Damit ist er wohl der älteste Sportler Deutschlands, der diese staatlich anerkannte Lizenz erworben hat. Ein außergewöhnlicher Rekord.

Paul Sturm, gelernter Elektrotechniker, ist heute beim SV Jedesheim (Illertissen) in Oberschwaben noch selbst aktiver Mannschaftsspieler. Außerdem hat er an vielen Seniorenmeisterschaften teilgenommen, mit wertvollen Schacherfahrungen und hilft aus bei Schach-AGs an Ulmer Schulen. Den bekannten Ulmer Großmeister Klaus Bischoff, der heuer den deutschen Meistertitel errang, hat Paul Sturm dereinst als Buben beim Post SV Ulm eine Zeitlang betreut.

Weiterlesen: „Deutsche Eröffnung“ gesucht

Mit Großmeister Zigurds Lanka und dem Autor der Stappenmethode Cor van Wijgerden

Veröffentlicht am: 15.11.2012 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Top-Referenten beim C-Trainer-Ausbildungslehrgang

Bericht zum Schach-Grundlehrgang für C-Trainer an der Sportschule Ruit

„Wenn das eine Kur wäre, würde ich sofort Verlängerung beantragen“. Schachfreund Paul Sturm aus Ulm, mit 78 Jahren der älteste der 19 Teilnehmer am C-Trainer-Ausbildungslehrgang an der Sportschule Ruit (Ostfildern), fasste mit diesen Worten bildhaft den einwöchigen Grundlehrgang an der Sportschule zusammen. Die Teilnehmer, von Oberschwaben bis Mannheim, darunter zwei FIDE-Meister, waren regelrecht begeistert, dass Ausbildungsreferent Armin Dorner zwei überragende Referenten gewonnen hatte.

Weiterlesen: Mit Großmeister Zigurds Lanka und dem Autor der Stappenmethode Cor van Wijgerden

Jahresbericht 2011

Veröffentlicht am: 09.01.2012 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Referat Ausbildung im SVW - Neuanfang

Das Jahr war gekennzeichnet durch einen Neuanfang im Ressort Ausbildung.

Weiterlesen: Jahresbericht 2011

Großmeistertraining in Ruit

Veröffentlicht am: 09.05.2011 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Der Höhepunkt des einwöchigen Grundlehrgangs der künftigen C-Trainer Breiten- und Leistungssport an der Sportschule in Ruit war der Besuch von Großmeister Zigurds Lanka. Der 50-jährige Lette, als einer der besten Schachtrainer anerkannt, unterrichtete über klassische Trainingsmethoden. Seine unnachahmlich anschauliche Schach-Sprache begeisterte die Teilnehmer. Schöpferische Begriffe wie Eselsohren, Badewanne, Säge oder Müllabfuhr (wenn die Dame Bauern einsammelt) bleiben haften. Über seine Signalzugtheorie sollte er ein Buch schreiben (bevor es ein anderer tut), wünschten sich die Schachschüler. Völlig neue Denkansätze liefert er zum Thema Entwicklung von Läufer und Turm, sowie von der verzögerten Rochade, die, zu früh ausgeführt, zur "Todesfahrt" werden kann.

Weiterlesen: Großmeistertraining in Ruit

Jahresbericht 2010

Veröffentlicht am: 11.04.2011 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Das Jahr war gekennzeichnet durch personelle Wechsel: Thomas Korn, erst 2009 auf dem Verbandstag gewählt, übergab im Juli - im Einverständnis mit dem Präsidium - wegen Überlastung den Referatsposten kommissarisch an Referent Armin Dorner und Obmann Stefan Kuricini.

Die Fülle der Aufgaben macht es notwendig, das Amt aufzufächern:

  • Den Fortbildungslehrgang der C-Trainer vom 15. bis 17. Juli 2011 organisiert Obmann Stefan Kuricini
  • Das Führungsseminar, geplant vom 18. bis 20. November 2011, obliegt dem Vizepräsidenten Christian Wolbert.
  • Die Lizenzverwaltung bleibt in den Händen von Thomas Korn.

Der C-Trainer-Lehrgang von April 2011 bis Januar 2012, die Gesamtkoordination mit allen Ansprechpartnern, und alle anderen Aufgaben die mit Ausbildung zu tun haben (Fachausschuss Ausbildung, Schachmodul, Ausbildercard, Kontakt mit der Sportschule Ruit, den Ausbildern Siegfried Stolle, Baden und Joachim Gries, DSB, Lehrwartetagung im Herbst 2011)), Berichte in der Rochade und auf der SVW-Homepage sind in den Händen von Armin Dorner.

Der C-Trainer-Lehrgang Leistungs- und Breitensport (früher „ Fach-Übungsleiter“) vom Dezember 2009 bis Mai 2010 an der Sportschule Ruit lag in den bewährten Händen von Ehrenpräsident Hanno Dürr zusammen mit Thomas Korn. 21 Schachspieler bestanden die Prüfung, davon ein Drittel noch unter 18. Die Jugendlichen erhalten die C-Trainer-Lizenz mit der Volljährigkeit. Unter die Teilnehmer gesellte sich mit Zigurds Lanka ein lettischer Großmeister, Eröffnungsspezialist und erfahrener Trainer (unter anderem von Alexej Schirov), der den „Schein“ unter gleichen Bedingungen erwerben musste.

Auch den Fortbildungs-Lehrgang in Ruit Mitte Juni - mit Vorträgen zur Anwendung von Datenbanken und Schachprogrammen (GM Fabian Döttling), zu Coaching im Leistungssport (Trainer Ulrich Haag) und zu neuen Ansatzpunkten in Talentstützpunkten (Dr. Konrad Müller) - organisierte und leitete Hanno Dürr zusammen mit Thomas Korn. 23 C-Trainer verlängerten damit ihre Lizenz um vier Jahre.

Das Führungsseminar Anfang November, erstmals organisiert von Armin Dorner unter tatkräftiger Mithilfe von Hanno Dürr, lockte mit dem Thema „Was verkauft der Schachverein?“ 20 Teilnehmer und ein halbes Dutzend Referenten, darunter Ralf Schreiber, Breitensportreferent des DSB, nach Ruit.

Mitte Januar 2011 fand nach sieben Jahren wieder ein „Fachausschuss Ausbildung (FAA)“ statt, einberufen vom kommissarischen Ausbildungsreferenten Armin Dorner. Geladen waren die Ausbildungsreferenten der sechs Bezirke, Obmann Stefan Kuricini, die beiden Amtsvorgänger Thomas Korn und Ulrich Scheibe, Vizepräsident Christian Wolbert, Schiedsrichter-Obmann Klaus Bornschein und der Ausbildungsvertreter im WSJ, Moritz Kracke.

Die Ausbildung soll zwischen Bezirken und SVW besser verzahnt werden. Die Fortbildung der Schachspieler soll mit jährlichen Mannschaftsführerschulungen in allen Bezirken und wechselnden Turnierleiterlehrgängen (regionaler Schiedsrichter) intensiviert werden. Schiedsrichterschulungen werden regelmäßig von Klaus Bornschein in Stuttgart angeboten. Auch Anfang Oktober 2010 ließen sich 15 Teilnehmer am Lehrgang „Regionaler Schiedsrichter“ aus- und fortbilden. Ein bundesweiter Ausbildungs- und Fortbildungslehrgang für B-Trainer ist heuer in Baden (Siegfried Stolle) vorgesehen. Der FAA wird sich im Herbst erneut treffen, um Ausbildungspläne für 2012 zu entwerfen und festzulegen.

Schließlich will ich es nicht versäumen, all denen, die mir bei den ersten Schritten im neuen Amt zur Seite standen, zu danken, allen voran dem Ehrenpräsidenten Hanno Dürr.

Armin Dorner
Kommissarischer Ausbildungsreferent