Schachverband Württemberg e.V.

Am Wochenende:  1. Frauenbundesliga in Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am: 18.01.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Damit es keiner verpasst. Am kommenden Wochenende gibt es ganz heiße Matches in der 1. Frauenbundesliga am Spielort Schwäbisch Hall an der Limpurgbrücke 1. Vor allem der Samstag verspricht einiges. Mehrere Ex-Weltmeisterinnen könnten von Baden-Baden gegen SHA aufgeboten werden:  Kosteniuk, Stefanova und 2 x Muzychuk!

Weiterlesen: Am Wochenende:  1. Frauenbundesliga in Schwäbisch Hall

Das Württemberger-Modell - Diskutieren Sie jetzt mit!

Veröffentlicht am: 18.01.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Liebe Schachfreunde und Schachfreundinnen,

vor kurzem haben wir das Württemberger-Modell auf unserer Internetseite veröffentlicht. Im Forum wird bereits kontrovers zu den Anträgen diskutiert. Dort finden Sie zu den einzelnen Anträgen einen Betreff, wo Sie Ihre Meinung gezielt veröffentlichen können. Dies fördert die Transparenz und wir wollen Sie als Mitglieder frühzeitig informieren und in diesen Veränderungsprozess einbinden.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und diskutieren Sie mit. Ich freue mich auf Ihren Beitrag. Hier gehts zum Forum.

Mit schachlichem Gruß

Carsten Karthaus

Beitragsrechnungen 2017

Veröffentlicht am: 06.02.2016 von Holger Schröck in: Mitgliederverwaltung » Aktuelles Drucken

Liebe Schachfreunde,

die Beitragsrechnungen für 2017 sind erstellt und können nun über das Portal herunter geladen werden. Ein postalischer Versand der Rechnungen findet nur in begründeten Ausnahmefällen statt. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an unseren Schatzmeister David Blank.

mit freundlichen Grüßen,
Werner Dangelmayer

Das Württemberger-Modell - Der Spielbetrieb der Zukunft

Veröffentlicht am: 09.01.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Mit dem Motto "Spielbetrieb der Zukunft" fand im vergangenen Jahr ein Führungsseminar, mit dem Ziel statt, den Spielbetrieb fit für die Zukunft zu machen.  Das Ergebnis des Seminars war ein Strategiebericht "Schachspielbetrieb der Zukunft in Württemberg". Die 3 wesentlichen Handlungsempfehlungen welche sich in diesem Seminar herauskristallisiert haben waren:

  • Wir müssen noch flexibler werden als bisher!
  • Wir müssen noch gerechter / fairer werden als bisher!
  • Wir müssen neues gestalten!

Es wurden viele Ideen gesammelt und einige davon schwerpunktmäßig vertieft und konkretisiert. Der Verbandsspielausschuss (VSpA) hat den Auftrag angenommen, diese Ideen in konkrete Änderungsanträge für die WTO zu überführen, damit diese Ideen in unseren Spielbetrieb realisiert werden können. Der Verbandsspielausschuss hat in einer Klausursitzung am 24.09.2016 die Anträge entwickelt und formuliert. Am 08.11.2016 wurde im VSpA formal über alle Anträge abgestimmt und alle Anträge wurden mehrheitlich angenommen. Im nächsten Schritt wurden die Anträge dem Präsidium vorgelegt. Das Präsidium hat in einer Sondersitzung am 30.12.2016 am Rande des Böblinger Opens ein Meinungsbild zu allen Anträgen abgegeben. Das Württemberger-Modell wird dem erweiterten Präsidium am Samstag den 04.02.2017 vom Verbandsspielausschuss in der veröffentlichten Form vorgelegt und kann dann durch das erweiterte Präsidium, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Verbandstag am 24.06.2017 beschlossen werden.

Das Ergebnis dieses Prozesses ist das Württemberger Modell, welches 10 umfangreiche Anträge zu allen Bereichen des Spielbetriebs enthält. Das Württemberger-Modell beschreibt die Zukunft im Spielbetreib des Schachverbandes.
Württemberg. Dieses hier vorgestellte Modell macht den Spielbetrieb im Schachverband Württemberg fit für die Zukunft. Derzeit gibt es einige Herausforderungen im Spielbetrieb. Der Spielbetrieb ist das zentrale Thema das Herz eines Sportverbandes, auch des Unseren. Wir wollen Sie unsere Mitglieder nun frühzeitig in die anstehenden Veränderungen einbinden. Einige dieser Anträge werden kontorvers diskutiert werden. Wir möchten Ihre Meinungen dazu wissen. Teilen Sie uns ihre Meinung z.B. im Forum mit und bringen Sie sich ein.

Das Württemberger-Modell in vollem Umfang.

Weiterlesen: Das Württemberger-Modell - Der Spielbetrieb der Zukunft

Breitenschach im SVW

Veröffentlicht am: 03.01.2017 von Walter Pungartnik in: SVW aktuell Drucken

Ein Rückblick auf das Jahr 2016

Im abgelaufenen Jahr fanden neben dem Stuttgarter Kinderfestival im Juli auch wieder die 4-tägige Schachpräsentation bei der Stuttgarter Spielemesse statt. Die BW-Familien-Schachmeisterschaft wurde in Mundelsheim/Bez. UL, anlässlich des , 25-jährigen Vereinsjubiläum vom SV Mundelsheim, ausgetragen.. Ferner fand das Prominenten-Schachturnier bei der Stuttgarter Spielemesse statt, dass im Zuge des Regio-Cup-Turniers der SportRegion Stuttgart durch die WSJ und dem SVW, durchgeführt wurde. Über alle 4 SVW-Events wurde in der Schach-Zeitung und auf den SVW-Homepage ausführlich berichtet.

Großer Antrang beim Schachlösewettbewerb

 

Weiterlesen: Breitenschach im SVW

389 Teilnehmer beim Staufer-Open in Gmünd

Veröffentlicht am: 03.01.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken


Kaum ist das Böblinger Open vorüber, da beginnt auch schon das Staufer-Open in Schwäbisch Gmünd. Und nicht nur die Böblinger haben ein hervorragendes Verhältnis zu ihrer örtlichen Presse, sondern auch die Gmünder Macher um Wernfried Tannhäuser pflegen seit vielen Jahren höchst intensive Beziehungen zur Gmünder Tagespost. Das freut den SVW-Öffentlichkeitsreferenten und es führt vor allem zu einer hervorragenden Begleitung des Turniers durch die Zeitung inklusive einer „Partie des Tages“. Die Artikel stammen meist von Matthias Reichert.

Aber auch der SWR ließ sich nicht lumpen und brachte schon am Montagabend einen kurzen Bericht in der Landesschau. Sehen Sie selbst!

Weiterlesen: 389 Teilnehmer beim Staufer-Open in Gmünd

Kommentatoren für zentrale Oberligaendrunde gesucht!

Veröffentlicht am: 02.01.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Liebe Schachfreunde und Schachfreundinnen,

am Sonntag 23.04.2017 findet die zentrale Endrunde der Oberliga in Sontheim an der Brenz statt. Die Partien werden Live im Internet zu sehen sein. 40 Bretter werden übertragen. Zusätzlich sollen die spannendsten Partien kommentiert werden. Die Technik für Livebilder aus dem Turniersaal und für eine Livekommentierung ist vorhanden.

Wir suchen dafür noch motivierte und engagierte Schachfreunde die Kommentatoren sein möchten.

Weiterlesen: Kommentatoren für zentrale Oberligaendrunde gesucht!

WBMM - Württembergische Blitz-Mannschafts-Meisterschaft - 2017

Veröffentlicht am: 27.12.2016 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb » Blitzmannschaftsmeisterschaft Drucken

Die Ausschreibung für die WBMM ist veröffentlicht. Neu in 2017 wird auch hier die ELO-Blitzauswertung sein, wie im vergangen Jahr zuvor bereits bei der Einzelblitzmeisterschaft eingeführt wurde. Die Qualifikationen stehen ja teilweise noch aus. Der Meldeschluss für die Bezirke ist der 01.02.2017. Bis dahin viel Spaß!

Weiterlesen: WBMM - Württembergische Blitz-Mannschafts-Meisterschaft - 2017

Der Journalistenpreis 2016 des Schachverbands geht an Felix Gaber von der Schwäbischen Zeitung Biberach

Veröffentlicht am: 25.12.2016 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken


Kurz vor Weihnachten kam es in den Räumen der Lokalredaktion Biberach zur Übergabe des SVW-Journalistenpreises 2016. Breitenschachreferent Walter Pungartnik war nach Oberschwaben gereist um den Preisträger Felix Gaber persönlich zu ehren. Felix Gaber hatte sich damit gegen zwei weitere ebenfalls sehr würdige Kandidaten durchgesetzt. Ausschlaggebend für das gemeinsame Votum der Breitenschachreferenten der Bezirke und des SVW-Breitenschachreferenten war die umfangreiche und intensive Berichterstattung der Schwäbischen Zeitung über das Schachgeschehen im Raum Biberach über einen Zeitraum von bereits mehreren Jahren hinweg.


Weiterlesen: Der Journalistenpreis 2016 des Schachverbands geht an Felix Gaber von der Schwäbischen Zeitung Biberach