aus den Referaten

Deizisau ist württembergischer Blitz-Mannschaftsmeister - 9 Großmeister mit von der Partie!

Veröffentlicht am: 20.03.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb » Blitzmannschaftsmeisterschaft Drucken

Die diesjährige WBMM sollte eine ganz besondere werden. Denn der Zufall wollte es so, dass der Termin einen Tag vor dem 7.Spieltag der 2.Bundesliga lag und somit der Titelverteidiger TSV Schönaich und der designierte Aufsteiger in die 1.Bundesliga, die SF Deizisau reichlich Titelträger im Gepäck hatten und bei Deizisau las sich das wie folgt: Der ehemalige Vizeweltmeister GM Peter Leko (Elo 2693), GM Maxime Lagarde (2600), GM Michal Krasenkow (2618) und GM Philipp Schlosser (2520). Dieses Staraufgebot, welches noch von fünf Schönaicher GMs ergänzt wurde, machte die kurzfristigen Absagen der Böblinger Teams fast vergessen. Zudem hatte sich der Gastgeber, der SC Erdmannhausen mächtig ins Zeug gelegt und neben des hervorragenden Spiellokals, der „Halle auf der Schray“ auch einen ordentlichen Mittagstisch organisiert.

Weiterlesen: Deizisau ist württembergischer Blitz-Mannschaftsmeister - 9 Großmeister mit von der Partie!

SSF2 wird Überraschungssieger bei den Württ. Senioren-MM

Veröffentlicht am: 19.03.2017 von Holger Schröck in: Referat Seniorenschach Drucken

Bei der am 11.3. ausgetragener Finalrunde hatten gleich 4 Mannschaften Chancen auf den Titel. In der Favoritenrolle waren die Senioren von SSF 1, hatten sie doch seit 3 Jahren bei diesem Turnier keinen Mannschaftskampf verloren, und zum Turniersieg reicht ihnen ein 2:2 gegen Pfullingen.

Weiterlesen: SSF2 wird Überraschungssieger bei den Württ. Senioren-MM

Der alte Mann am Schlossplatz

Veröffentlicht am: 14.03.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken


Gelegentliche Besucher unserer Landeshauptstadt berichten immer wieder von dem älteren Herrn, der nun wieder in der Frühlingssonne am Stuttgarter Schlossplatz sitzt und sein Schachbrett aufgebaut hat. Ja, wir kennen ihn schon lange, und den Zeitungsleuten ist er auch schon aufgefallen.


Weiterlesen: Der alte Mann am Schlossplatz

Reise-Tipp: Zur Walpurgisnacht am langen Mai-Wochenende nach Berlin!

Veröffentlicht am: 12.03.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Die Bundesvereinskonferenz und die Bundesliga-Schlussrunden der Männer und Frauen rufen!


Die Deutsche Schachjugend veranstaltet eine Bundesvereinskonferenz mit namhaften Referenten und interessanten Workshops jeweils morgens von 09:00 bis 13:30 Uhr an den beiden letzten Apriltagen, bzw. bis 11:30 Uhr am letzten Tag, dem 1. Mai. So muss man keinen Moment der beiden Bundesligarunden versäumen, die am Samstag und Sonntag um 14:00 Uhr beginnen.


Weiterlesen: Reise-Tipp: Zur Walpurgisnacht am langen Mai-Wochenende nach Berlin!

16 C -Trainer des Schachverbandes Württemberg konnten ihre Lizenzen durch ein interessantes Wochenende um 4 Jahre verlängern.

Veröffentlicht am: 12.03.2017 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Die Leiter der Fortbildung waren Dr. Gert Keller von den Schachfreunden Plochingen e.V. und Hans-Joachim Petri vom Schachverein Markgröningen e.V. aus dem Team des Ausbilungsreferenten Heiko Elsner. Wie in den vergangenen Jahren konnten für dieses interessante Wochenende wieder bewährte Referenten gewonnen werden.

Teilnehmer
Thomas Korn, Achim Sexauer, Thomas Wiedmann, Hans Ulrich Höschele, Jörg Schembera, Roland Sieker, Tilo Balzer, Detlev Birnbaum, Walter Hörrle, Helmut Langer, Ge Wang, Egmont Wittenberger, Jürgen Zink, Stefan Schmidt, Jo Naundorf und Günther Trapp konnten durch die Teilnahme an diesem Wochenende vom 24.02.2017 bis 26.02.2017 ihre C-Trainer Lizenz um vier Jahre verlängern.

Weiterlesen: 16 C -Trainer des Schachverbandes Württemberg konnten ihre Lizenzen durch ein interessantes Wochenende um 4 Jahre verlängern.

Spitzensport in Württemberg - Zentrale Oberliga Endrunde!

Veröffentlicht am: 09.03.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Am 23.04. findet in Sontheim die zentrale Endrunde der Oberliga statt. Die höchste Liga in Württemberg trifft sich zum großen Schachevent. Zehn der besten Mannschaften in Württemberg kämpfen um den Titel "Mannschaftsmeister von Württemberg 2017". Alle 40 Partien werden Live im Internet bei chess24 und chessbase übertragen und kommentiert. Die Kommentatoren sind Bernd Grill und FM Jonas Rosner.

Weiterlesen: Spitzensport in Württemberg - Zentrale Oberliga Endrunde!

WSMM - Württembergische Schnellschach-Mannschafts-Meisterschaft - die Erste!

Veröffentlicht am: 09.03.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

Die Ausschreibung für die WSMM ist veröffentlicht. Diese Turnierform findet so zum ersten Mal statt. Der Ausrichter der zentralen Oberligaendrunde, der SK Sontheim/Brenz hat vorgeschlagen, diese Turnierform erstmals anzubieten und durchzuführen. Ein Vorschlag den wir sehr gerne unterstützen. Wir sind alle auf das Teilnehmerfeld und das Interesse gespannt. Bis dahin viel Spaß!

Weiterlesen: WSMM - Württembergische Schnellschach-Mannschafts-Meisterschaft - die Erste!

Wer hat Angst vor Heike?

Veröffentlicht am: 06.03.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Aus einem Interview mit der 45-jährigen Schauspielerin Heike Makatsch zum Weltfrauentag am 8. März:


Ich war als junges Mädchen eine richtig gute Schachspielerin. Aber keiner hatte je Lust mit mir zu spielen!“

Ist das wirklich wahr? Ehrlich, Heike, ich kann es mir nicht vorstellen. Ich bin ganz sicher, wir, die männlichen Mitglieder des Schachverbands Württemberg hätten alle sehr sehr gerne mit dir gespielt! Aber was nicht ist, kann ja noch werden? Wir würden uns alle wahnsinnig freuen, wenn wir dich zu unserem Prominententurnier anlässlich der Spielemesse am vorletzten Samstag im November in Stuttgart begrüßen dürften!? Bitte mach' es möglich, das wäre Klasse!


Weiterlesen: Wer hat Angst vor Heike?

WBEM - Württembergische Blitz-Einzel-Meisterschaft - 2017

Veröffentlicht am: 27.02.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb » Blitzeinzelmeisterschaft Drucken

Die Ausschreibung für die WBEM ist veröffentlicht. Wie im Vorjahr soll es wieder eine Blitz-ELO-Auswertung geben. Die Qualifikationen stehen ja teilweise noch aus. Der Meldeschluss für die Bezirke ist der 01.05.2017. Bis dahin viel Spaß!

Weiterlesen: WBEM - Württembergische Blitz-Einzel-Meisterschaft - 2017

Neue Altersklassen im Seniorenschach ab 2018

Veröffentlicht am: 26.02.2017 von Holger Schröck in: Referat Seniorenschach Drucken

Anlässlich einer Tagung der Seniorenkommission des Deutschen Schachbundes am 05. Februar 2017 in Gladenbach/Hessen, wurde mehrheitlich beschlossen, die Vorgaben der FIDE bezüglich der Altersklassen im Seniorenschach im Deutschen Schachbund bei offiziellen Meisterschaften ab 2018 umzusetzen. Das bedeutet, das künftig die neuen Altersklassen 50+ und 65+ die Grundlage für die Klasseneinteilung im Seniorenschach bilden.

Weiterlesen: Neue Altersklassen im Seniorenschach ab 2018

WBEM am 01.Juli 2017 in Spraitbach - Schiedsrichter gesucht

Veröffentlicht am: 22.02.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb » Blitzeinzelmeisterschaft Drucken

Für die diesjährige WBEM am 01.07.2017 in Spraitbach sucht der Schachverband Württemberg einen Schiedsrichter, um die im letzten Jahr erstmalig vorgenommene Eloauswertung wiederholen zu können. Voraussetzung ist eine „Fide-Lizenz“. Es muss kein ISR oder FSR sein, sondern kann auch ein RSR oder NSR sein. Aufwandsentschädigung erfolgt in gleicher Höhe wie in der Oberliga.

Bei Interesse bitte Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Carsten Karthaus und Sören Pürckhauer

Mitgliederumfrage des Deutschen Schachbundes

Veröffentlicht am: 15.02.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Der DSB hat eine sehr interessante Umfrage ausgearbeitet. Mit diesem Schreiben bittet er die Landesverbände den Link zur Umfrage an ihre Mitglieder weiterzureichen, was wir hiermit tun. Man benötigt nur ungefähr 20 Minuten um alles durchzuklicken. Die Umfrage ist anonym. Man wird am Ende lediglich nach seinem Alter, der ungefähren DWZ und dem Jahresbeitrag seines Vereins gefragt.

Und das ist der Link zur Umfrage:  https://de.surveymonkey.com/r/DSB-1.


Weiterlesen: Mitgliederumfrage des Deutschen Schachbundes

Zum B-Trainer-Kursus: Bitte beachten!

Veröffentlicht am: 07.02.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken
Liebe Schachfreunde, bitte beachten Sie zum anstehenden B-Trainer-Kursus diese Ausschreibung.

Was sagen württembergische Spitzenspieler zur WEM? - Umfrage!

Veröffentlicht am: 30.01.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Wir haben die Spitzenspieler von Württemberg befragt, was eine WEM aus Ihrer Sicht bieten sollte. Die Ergebnisse haben wir in einer Präsentation zusammengefasst. Die Mehrheit hat sich klar für ein Rundenturnier ausgesprochen. Für weitere Details einfach mal weiterlesen.

Weiterlesen: Was sagen württembergische Spitzenspieler zur WEM? - Umfrage!

Traurige Mitteilung:   Cristina-Adela Foisor verstorben

Veröffentlicht am: 26.01.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Nachruf


Die Schachfreunde Deizisau e.V.

trauern um ihre Meisterspielerin

Cristina-Adela Foişor

* 07.06.1967  Petroşani   † 22.01.2017  Timişoara

Weiterlesen: Traurige Mitteilung:   Cristina-Adela Foisor verstorben

Am Wochenende:  1. Frauenbundesliga in Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am: 18.01.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Damit es keiner verpasst. Am kommenden Wochenende gibt es ganz heiße Matches in der 1. Frauenbundesliga am Spielort Schwäbisch Hall an der Limpurgbrücke 1. Vor allem der Samstag verspricht einiges. Mehrere Ex-Weltmeisterinnen könnten von Baden-Baden gegen SHA aufgeboten werden:  Kosteniuk, Stefanova und 2 x Muzychuk!

Weiterlesen: Am Wochenende:  1. Frauenbundesliga in Schwäbisch Hall

Das Württemberger-Modell - Diskutieren Sie jetzt mit!

Veröffentlicht am: 18.01.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Liebe Schachfreunde und Schachfreundinnen,

vor kurzem haben wir das Württemberger-Modell auf unserer Internetseite veröffentlicht. Im Forum wird bereits kontrovers zu den Anträgen diskutiert. Dort finden Sie zu den einzelnen Anträgen einen Betreff, wo Sie Ihre Meinung gezielt veröffentlichen können. Dies fördert die Transparenz und wir wollen Sie als Mitglieder frühzeitig informieren und in diesen Veränderungsprozess einbinden.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und diskutieren Sie mit. Ich freue mich auf Ihren Beitrag. Hier gehts zum Forum.

Mit schachlichem Gruß

Carsten Karthaus

Das Württemberger-Modell - Der Spielbetrieb der Zukunft

Veröffentlicht am: 09.01.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Mit dem Motto "Spielbetrieb der Zukunft" fand im vergangenen Jahr ein Führungsseminar, mit dem Ziel statt, den Spielbetrieb fit für die Zukunft zu machen.  Das Ergebnis des Seminars war ein Strategiebericht "Schachspielbetrieb der Zukunft in Württemberg". Die 3 wesentlichen Handlungsempfehlungen welche sich in diesem Seminar herauskristallisiert haben waren:

  • Wir müssen noch flexibler werden als bisher!
  • Wir müssen noch gerechter / fairer werden als bisher!
  • Wir müssen neues gestalten!

Es wurden viele Ideen gesammelt und einige davon schwerpunktmäßig vertieft und konkretisiert. Der Verbandsspielausschuss (VSpA) hat den Auftrag angenommen, diese Ideen in konkrete Änderungsanträge für die WTO zu überführen, damit diese Ideen in unseren Spielbetrieb realisiert werden können. Der Verbandsspielausschuss hat in einer Klausursitzung am 24.09.2016 die Anträge entwickelt und formuliert. Am 08.11.2016 wurde im VSpA formal über alle Anträge abgestimmt und alle Anträge wurden mehrheitlich angenommen. Im nächsten Schritt wurden die Anträge dem Präsidium vorgelegt. Das Präsidium hat in einer Sondersitzung am 30.12.2016 am Rande des Böblinger Opens ein Meinungsbild zu allen Anträgen abgegeben. Das Württemberger-Modell wird dem erweiterten Präsidium am Samstag den 04.02.2017 vom Verbandsspielausschuss in der veröffentlichten Form vorgelegt und kann dann durch das erweiterte Präsidium, vorbehaltlich der Zustimmung durch den Verbandstag am 24.06.2017 beschlossen werden.

Das Ergebnis dieses Prozesses ist das Württemberger Modell, welches 10 umfangreiche Anträge zu allen Bereichen des Spielbetriebs enthält. Das Württemberger-Modell beschreibt die Zukunft im Spielbetreib des Schachverbandes.
Württemberg. Dieses hier vorgestellte Modell macht den Spielbetrieb im Schachverband Württemberg fit für die Zukunft. Derzeit gibt es einige Herausforderungen im Spielbetrieb. Der Spielbetrieb ist das zentrale Thema das Herz eines Sportverbandes, auch des Unseren. Wir wollen Sie unsere Mitglieder nun frühzeitig in die anstehenden Veränderungen einbinden. Einige dieser Anträge werden kontorvers diskutiert werden. Wir möchten Ihre Meinungen dazu wissen. Teilen Sie uns ihre Meinung z.B. im Forum mit und bringen Sie sich ein.

Das Württemberger-Modell in vollem Umfang.

Weiterlesen: Das Württemberger-Modell - Der Spielbetrieb der Zukunft

389 Teilnehmer beim Staufer-Open in Gmünd

Veröffentlicht am: 03.01.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken


Kaum ist das Böblinger Open vorüber, da beginnt auch schon das Staufer-Open in Schwäbisch Gmünd. Und nicht nur die Böblinger haben ein hervorragendes Verhältnis zu ihrer örtlichen Presse, sondern auch die Gmünder Macher um Wernfried Tannhäuser pflegen seit vielen Jahren höchst intensive Beziehungen zur Gmünder Tagespost. Das freut den SVW-Öffentlichkeitsreferenten und es führt vor allem zu einer hervorragenden Begleitung des Turniers durch die Zeitung inklusive einer „Partie des Tages“. Die Artikel stammen meist von Matthias Reichert.

Aber auch der SWR ließ sich nicht lumpen und brachte schon am Montagabend einen kurzen Bericht in der Landesschau. Sehen Sie selbst!

Weiterlesen: 389 Teilnehmer beim Staufer-Open in Gmünd