aus den Referaten

Erfolgreiche dritte Runde in Ditzingen für Württemberger

Veröffentlicht am: 26.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Heute Morgen lief es für einige Württemberger ziemlich gut in der dritten Runde der Stuttgarter Stadtmeisterschaft in Ditzingen. An Tisch 1 gewann Igor Neyman (Stuttgarter SF, ELO 2285) mit den schwarzen Steinen gegen GM Vladimir Epishin (ELO 2574). An Tisch 2 besiegte Nikolas Pogan (Heilbronner SV, ELO 2282) mit Vyacheslav Ikonnikov (ELO 2549) ebenfalls einen Großmeister. Holger Scherer (SK Lauffen, ELO 2158) gewann mit Schwarz gegen den starken Polen Pawel Kowalczyk (ELO 2347), während Sven Jerie (SG Ludwigsburg, DWZ 2097) den Münchener IM Christian Köpke (SC Garching, ELO 2307) schlug.

Damit liegen Scherer, Neyman, Pogan und Jerie zusammen mit weiteren 4 Spielern mit 3 Punkten aus 3 Partien an der Tabellenspitze. Hoffen wir, dass es ähnlich gut weiter läuft!

Claus Seyfried
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Hüter des Schachsports in Württemberg! - Der Verbandsspielausschuss! - DANKE!

Veröffentlicht am: 24.05.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Oft wird in Artikeln vom Verbandsspielausschuss (VSpA) berichtet. Doch was macht dieser Verbandsspielausschuss eigentlich und was sind sein Aufgaben? Wie setzt sich dieser Zusammen? Und wie komme ich bei Interesse da rein? Wenn du dich das auch schon gefragt hast, ist dieser Artikel genau das Richtige.

Hinten v.l.: Florian Siegle, Dietrich Noffke, Sören Pürkhauer, Carsten Karthaus, Bernd-Michael Werner, Dominik Schuler, Bernhard Krüger, Steffen Erfle (Gast). Vorne v.l.: Biserka Brender, Klaus Bornschein, Martin Egle, Manfred Lube. Aktuelle Zusammensetzung bei der VSpA-Sitzung am 09.05.2017.

Weiterlesen: Die Hüter des Schachsports in Württemberg! - Der Verbandsspielausschuss! - DANKE!

Ausrichter für zentrale Oberligaendrunde 2018 gesucht

Veröffentlicht am: 24.05.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Für die Saison 2017/2018 suchen wir einen Ausrichter für die zentrale Endrunde der Oberliga. Der letzte Spieltag findet am 22.04.2018 statt. Der Bericht der Oberligaendrunde 2017 zeigt, welch tolles Event diese Veranstaltung darstellt. Wenn ihr Lust habt auch einmal dieses Event bei euch auszurichten. Dann bewert euch jetzt. Bewerben kann sich jeder Verein!

Weiterlesen: Ausrichter für zentrale Oberligaendrunde 2018 gesucht

28. Württemb. Schnellschachmeisterschaft 2017

Veröffentlicht am: 16.05.2017 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

28. Württemberg. Schnellschachmeisterschaft 2017

Rudolf W. Bräuning und Ganokorn Ganser Schnellschachmeister 2017

Platz 1 bis 5

Sieger v. l.: 5. Mark Kvetny, 4. Vladimir Podat, 3. Jens Hirneise, 1. Rudolf W. Bräuning, 2. Hans-Joachim Vatter

Weiterlesen: 28. Württemb. Schnellschachmeisterschaft 2017

Der SVW sucht neue Mitglieder für Verbandsspielausschuss

Veröffentlicht am: 16.05.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Liebe Schachfreundinnen, liebe Schachfreunde,

der Verbandstag am 24. Juni in Murrhardt rückt näher und an diesem Tag werden auch die Weichen für die Zukunft gestellt. Neben wichtigen Entscheidungen (u.a. Württemberger Modell) stehen auch Neuwahlen an diesem Tag auf dem Programm. Leider haben 3 Mitglieder des Verbandspielauschuss angekündigt, dass Sie aus unterschiedlichen Gründen ihre Ämter nach dem Verbandstag nicht mehr ausüben können. Der Schachverband Württemberg sucht deshalb 3 neue Mitglieder für den Verbandsspielausschuss.

Weiterlesen: Der SVW sucht neue Mitglieder für Verbandsspielausschuss

Nationalmannschaft beim Bodenseecup in Kreuzlingen in der Schweiz - Unruhiges Fahrwasser?

Veröffentlicht am: 16.05.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Bereits 2005 und 2009 waren wir in der schweizerischen Grenzstadt in unmittelbarer Nähe zur deutschen Grenze (Konstanz) Gast. Dieses Mal wurde im modernen Campus der Pädagogischen Hochschule Thurgau, einem weitläufigen Gelände, in den repräsentativen Räumen der Aula gespielt. Nach dem unter der Regie des Schachverband Vorarlberg, mit einer gelungen Veranstaltung im Herzen der Festspielstadt Bregenz  2016, der Bodenseecup erfolgreich durchgeführt wurde, wähnten wir uns auf einem guten Weg. Der Teamwettbewerb hatte ein neues, junges und frisches Gesicht bekommen. Gespielt wurde mit 10 statt 12 Spielern. Jede Mannschaft besteht aus 7 sonstigen Spielern, einer Frau und jeweils einem Jugendlichen U16 und U 18. Der traditionelle Teamwettbewerb wurde  erwartungsgemäß und klar von der Schweiz ( 9:3 Mannschaftspunkte(MP) / 19,5 Brettpunkte(BP)) vor Württemberg ( 6:6 MP / 14,5 BP), und Boden ( 3:9 MP / 11 BP) gewonnen.

von links: FM Josef Gheng, IM Mark Heidenfeld, IM Matthias Ruf, Georg Braun, FM Rudi Bräuning, WGM Vesna Misanovic, Marc Schallner, Kornel Maj, Kapitän Bernd-Michael Werner, FM Gunnar Schnepp, FM Mark Kvetny

Weiterlesen: Nationalmannschaft beim Bodenseecup in Kreuzlingen in der Schweiz - Unruhiges Fahrwasser?

Terminplanung für Saison 2017/2018

Veröffentlicht am: 11.05.2017 von Carsten Karthaus in: Saisontermine Drucken

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
der Verbandsspielausschuss (VSpA) des SVW hat am 09.05.2017 die folgenden Termine für die Saison 2017/2018 beschlossen:

Weiterlesen: Terminplanung für Saison 2017/2018

Am 22. Juni geht es los - für Jens Hirneise und Igor Neyman in Apolda

Veröffentlicht am: 11.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Bei der letzten Württembergischen Meisterschaft hatten sich Jens Hirneise mit dem Titelgewinn und Igor Neyman mit seinem zweiten Platz für die Teilnahme an der 88. Deutschen Schachmeisterschaft qualifiziert. Sie beginnt mit dem gemeinsamen Abendessen der Teilnehmer am Donnerstag, dem 22. Juni im thüringischen Apolda. Aus eigener Erfahrung kann ich prophezeien, dass die vielen ehrgeizigen Teilnehmer unmittelbar nach der Auslosung der ersten Runde für den kommenden Freitag vom Abendessenstisch aufspringen und davon rennen werden, denn es bleiben ja nur noch ca. 17 Stunden zur Vorbereitung.

Weiterlesen: Am 22. Juni geht es los - für Jens Hirneise und Igor Neyman in Apolda

Empfang im Rathaus Schwäbisch Hall

Veröffentlicht am: 08.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Ein ganz besonderes Erlebnis war den Vertretern des SK Schwäbisch Hall sowie Ida Videnova als einziger verfügbarer Spielerin im Rathaus Schwäbisch Hall am Samstag nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels vergönnt. Ein Empfang mit MdB Ebner und Oberbürgermeister Pelgrim als Gastgeber im wundervollen Rathaussaal. Star der Veranstaltung waren ganz eindeutig die gediegene Einrichtung sowie das Goldene Buch der Stadt, alles wunderbar fotografiert von Thomas Marschner.

Weiterlesen: Empfang im Rathaus Schwäbisch Hall

B-Trainer-Lehrgang (BAY & WÜR) 2017 in Lichtenfels und Schweinfurt

Veröffentlicht am: 07.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Vier neue B-Trainer in Württemberg


In Kooperation des Bayerischen Schachbunds und des Württembergischen Schachverbands fand 2017 ein B-Trainer-Lehrgang in Lichtenfels und Schweinfurt statt. Zwei Modulen im Februar und an Ostern, folgte die Prüfung am ersten Maiwochenende.

Weiterlesen: B-Trainer-Lehrgang (BAY & WÜR) 2017 in Lichtenfels und Schweinfurt

Lotto Sportjugend-Förderpreis 2016:  2. Platz im Bezirk Stuttgart für SF 59 Kornwestheim

Veröffentlicht am: 07.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

In Baden-Württemberg gibt es insgesamt 11.400 Sportvereine. Davon haben sich dieses Jahr über 450 auf den Lotto Sportjugend-Förderpreis beworben, bei dem insgesamt 100.000 € an Vereine verteilt werden. Der Landessieger erhält dabei ganze 6000 €. Auch die Schachfreunde 59 Kornwestheim waren unter den Teilnehmern und traten im Bezirk Stuttgart an. Bei der Bewerbung sollte ein besonderes Projekt vorgestellt werden, das innerhalb des Vereins organisiert und natürlich in Verbindung zur Jugendarbeit stehen sollte.

Weiterlesen: Lotto Sportjugend-Förderpreis 2016:  2. Platz im Bezirk Stuttgart für SF 59 Kornwestheim

Magnus Carlsen ist jetzt Schwede

Veröffentlicht am: 06.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken
wenigstens nach Meinung der Welt online, bekannt für Qualitätsjournalismus aus Hamburg. Aber sonst alles top fürs Schach!! Anlass ist der Spielfilm über Phiona Mutesi:

Räumt die Playstation weg, Schach ist jetzt in!!

Claus Seyfried (dank eines Hinweises von Walter Rädler)

Hartmut Ruffer vom Haller Tagblatt ist der SVW-Journalistenpreisträger 2017

Veröffentlicht am: 05.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Preisverleihung im Berliner Maritim-Hotel im Rahmen der Bundesligaschlussrunden


Alleine der Ort der Preisübergabe zeigt das enorme Engagement von Hartmut Ruffer für das Schach. Oder hat sonst schon einmal ein Sportredakteur die Reise der Fan-Gruppe eines Schachvereins zu einem Wettkampf begleitet, so wie es beim Fußball gang und gäbe ist? Hartmut Ruffer war drei lange Tage Teil der Schwäbisch Haller Delegation bei den drei letzten Runden der Bundesligen der Frauen und der Männer in Berlin.

Weiterlesen: Hartmut Ruffer vom Haller Tagblatt ist der SVW-Journalistenpreisträger 2017

Bodenseecup 2017 - Unsere Nationalmannschaft

Veröffentlicht am: 04.05.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Am kommenden Wochenende 5.-7.5.2017 spielt unsere Nationalmannschaft im Vierländerturnier um den Bodenseecup. Nationalmannschaft deshalb, weil es eine Auswahlmannschaft aus Spielern mit Wohnsitz im jeweiligen „Land“ ist. Ursprünglich begann das Turnier 1995 einmal als Vergleichskampf zwischen der Schweiz, Baden, Württemberg und Bayern. In diesem Jahr sollten Baden, Württemberg, Vorarlberg und die Schweiz antreten. Leider hat Vorarlberg abgesagt. Dennoch wird es ein spannendes Turnier mit 3 Runden werden. Wir haben eine starke Mannschaft aufgestellt.

von links: FM Josef Gheng, IM Mark Heidenfeld, IM Matthias Ruf, Georg Braun, FM Rudi Bräuning, WGM Vesna Misanovic, Marc Schallner, Kornel Maj, Kapitän Bernd-Michael Werner, FM Gunnar Schnepp, FM Mark Kvetny

Weiterlesen: Bodenseecup 2017 - Unsere Nationalmannschaft

Schwäbisch Hall Deutscher Mannschaftsmeister bei den Frauen!

Veröffentlicht am: 02.05.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken


Das Wort „Mann“-schaftsmeister geht mir nicht sehr flüssig über die Lippen, wenn die „Mann“-schaft ein Team von Frauen ist. Doch so lautet wohl der offizielle Titel. Auf dem Foto sieht man, wie Petra Papp einen riesigen Pokal aus den Händen von DSB-Präsident Herbert Bastian entgegennimmt. Am Samstag in der drittletzten Runde war der Titel im Wettkampf gegen Deizisau, den Konkurrenten aus dem Stuttgarter Umland, noch einmal kurz in Gefahr geraten. Doch am Ende durften die zahlreichen Begleiter am 1. Mai ihrem Damen-Team zujubeln. Der erwartete Titel war endlich unter Dach und Fach! Bei den Herren lief es zwar nicht ganz so gut. Doch einen vierten Platz in der Deutschen Schachbundesliga zu kritisieren, das hieße wohl klagen auf allerhöchstem Niveau.

Daher beiden Teams einen ganz herzlichen Glückwunsch im Namen des Präsidiums des Württembergischen Schachverbands!

Weiterlesen: Schwäbisch Hall Deutscher Mannschaftsmeister bei den Frauen!

Historie Württembergische Schnellschachmeisterschaften der Frauen

Veröffentlicht am: 28.04.2017 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

Hier sind alle bisherigen Ergebnisse (Platz 1 -3) veröffentlicht, soweit ich sie ermitteln konnte.
Wer gesicherte weitere Daten hat, sende diese bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weiterlesen: Historie Württembergische Schnellschachmeisterschaften der Frauen

Zentrale Oberligaendrunde - Mannschaftsmeister von Württemberg SC Böblingen - Enthüllung Meisterbrett von Württemberg

Veröffentlicht am: 27.04.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Der SC Böblingen wurde am letzten Spieltag bei der zentralen Oberligaendrunde mit einem Sieg gegen die Stuttgarter Schachfreunde Sieger der Oberliga und damit Mannschaftsmeister von Württemberg 2017. Damit steigt die erste Mannschaft des SC Böblingen in die zweite Bundesliga auf. Als erste Mannschaft erhielt der SC Böblingen das Meisterbrett von Württemberg, das uns hoffentlich bis ins Jahr 2064 erhalten bleibt. Alles zur Endrunde, Bilder, Ergebnisse, Hall of Fame, TOPSCORER, Livepartien, Liveergebnisse, Impressionen uvm. erfahrt ihr mit Weiterlesen.

Weiterlesen: Zentrale Oberligaendrunde - Mannschaftsmeister von Württemberg SC Böblingen - Enthüllung Meisterbrett von Württemberg

Das Württemberger-Modell - Die Beschlussvorlage zum Verbandstag

Veröffentlicht am: 26.04.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Nach der Sitzung des erweiterten Präsidiums am 04.Februar.2017 haben wir die ersten Abstimmungsergebnisse zum Württemberger Modell und den Anträgen zum Spielbetrieb der Zukunft veröffentlicht. Nun haben wir daraus die offizielle Beschlussvorlage für den Verbandstag am 24.06.2017 erstellt. Diese Vorlage wir in die Verbandstagsbroschüre eingearbeitet. Diese wird im Mai fertig. Auf dem Verbandstag findet die endgültige Beschlussfassung zu den Anträgen statt.

Das Württemberger-Modell für den Spielbetrieb der Zukunft - Die Beschlussvorlage zum Verbandstag.

Weiterlesen: Das Württemberger-Modell - Die Beschlussvorlage zum Verbandstag