Schachverband Württemberg e.V.

Frohe Weihnachten!

Veröffentlicht am: 26.11.2017 von Claus Seyfried in: Präsidium Drucken

Liebe Schachspielerinnen und Schachspieler,

it's Christmas time - das erste Lichtlein brennt und das Weihnachtsfest ist schon wieder sehr nahe. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und in einigen Wochen beginnt ein neues Jahr, das Jahr 2018. Ich hoffe, wir haben alle eine schöne Weihnachtszeit und können die Feiertage genießen. Nach den Feiertagen bzw. gleich zum Start ins neue Jahr stehen auch wieder zwei der großen Württembergischen Opens auf dem Schachprogramm vieler Spieler.

Weiterlesen: Frohe Weihnachten!

Haralds Oberliga-Streiflichter   -   Folge 4

Veröffentlicht am: 19.11.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Liebe Schachfans,

erneut dürfen wir eine weitere Folge von Harald Keilhacks Streiflichtern genießen. Es handelt sich um die Oberligarunde vom 12. November. In der Oberliga gibt es nun keinen Klub mehr, der noch verlustpunktfrei ist.Viel Spaß beim Lesen.


Drei Niederlagen und ein Happy End

Veröffentlicht am: 16.11.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

... gab es für die beiden württembergischen Vereine in der bärenstarken 2. Bundesliga Süd am letzten Wochenende am Spielort Böblingen. Top-Favorit in dieser Staffel ist der SC Viernheim, und nicht viel schlechter ist der SC Emmendingen, der immerhin mit drei Spielern mit ELO > 2600 angereist war. Die sieben Emmendinger Großmeister und der eine IM am letzten Brett stammten aus den folgenden Ländern: Indien, Tschechien, Ungarn, Frankreich, Kroatien, Lettland, Italien, wie Hans-Peter Remmler in der Böblinger Kreiszeitung zu berichten weiß.

Weiterlesen: Drei Niederlagen und ein Happy End

Karpov in Schwäbisch Hall und im Südwestfunk

Veröffentlicht am: 13.11.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Am vergangenen Wochenende spielte außer der Oberliga Württemberg auch die 1. und 2. Bundesliga. Dabei waren - wie gemeldet - Böblingen und Schwäbisch Hall Austragungsorte der 2. Bundesliga Süd und der 1. Bundesliga. Im Team von Hockenheim stand am Samstag auch Anatoly Karpov, der 12. Weltmeister der Schachgeschichte von 1975 bis 1985. Den Beitrag des Südwestfunks in SWR Aktuell sollte man als Schachfan nicht verpassen. Karpov wurde wohl unmittelbar vor seinem (verlorenen!) Match gegen Li Chao (China / Schwäbisch Hall) interviewt. Und die guten Bilder des SWR wurden mit einem flotten Text versehen.

Weiterlesen: Karpov in Schwäbisch Hall und im Südwestfunk

Jugend-Regiocup-Turnier 2017

Veröffentlicht am: 11.11.2017 von Walter Pungartnik in: SVW aktuell Drucken

                                              DRINGENDER AUFRUF

Vom 23. bis 26.11. 2017 beteiligen sich der SVW und die WSJ wieder mit  umfangreichen Schachaktionen an der
                                          STUTTGARTER   SPIELEMESS 2017

Im Zuge dieser Schachaktionen suchen wir noch dringend gute Jugendspieler / Spielerinnen  U16 bis U20 für das  
                                            Jugend-Regiocup –Turnier 2017.
Welches am Samstag, 25.11. von 10:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr stattfindet.

Weiterlesen: Jugend-Regiocup-Turnier 2017

Viel Schach zum Zuschauen:   Bundesliga in BB und SHA

Veröffentlicht am: 07.11.2017 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Von Mario Born, dem Präsidenten des SC Böblingen, hören wir:

»Liebe Schachfreunde, am Wochenende steht das erste Bundesligawochenende der Geschichte unseres Vereins an. Zuschauer sind recht herzlich willkommen. Ich denke es waren noch nie so viele Großmeister im Mercure am Start (siehe die Aufstellungen von Emmendingen, Baden-Baden 2 und Schönaich), der helle Wahnsinn! Ich denke 15 werden es bestimmt!«

Weiterlesen: Viel Schach zum Zuschauen:   Bundesliga in BB und SHA

BW-Familien-Schachmeisterschaft 2017

Veröffentlicht am: 01.11.2017 von Walter Pungartnik in: SVW aktuell Drucken

Baden-Württemberger Familienmeister-Titel geht nach Brombach, bei Lörrach.


Am Freitag, 1 Tag vor dem Turnierbeginn, sah es mit den gemeldeten Teilnehmerzahlen noch sehr traurig und duster aus, gerade mal 9 Teams hatten sich angemeldet, wobei auch der SVW nur mit 1 Team dabei war. Wie dunkle Wolken hingen diese niedrigen Anmeldungen über dem Turniersaal, obwohl der 1.Vorsitzende der Sfr. Baden-Lichtental, Ferdinand Bäuerle, dieses Turnier mit viel Herzblut vorbereitet hat. Auch beim „Warm-Up Blitzunier“ ändert sich kaum was, gerade mal 5 TN erschienen vormittags im Turniersaal. Doch so um die Mittagszeit rum, hellte sich der Himmel immer weiter auf, denn die Nachmeldungen häuften sich, die Stimmung wurde immer besser. Beim Start der BW-Familien-Schachmeisterschaft waren es dann überraschenderweise 14 Teams mit je 2 Teilnehmern. Auch der SVW Vertreter bei diesem Turnier, Walter Pungartnik, Vizepräsident und Breitenschachreferent, zeigte sich mit 4 Württembergischen Teams sehr zufrieden. 2 Teams kamen vom TSV Schönaich, und je ein Team aus Spaichingen und Stuttgart-Heumaden . Der Lichtentaler Turnierorganisator, Ferdinand Bäuerle, war derart vom Ablauf des Turniers begeistert, dass er ganz spontan von sich gab, sich mit seinem Verein wieder für die nächste Ausrichtung in 2 Jahren zu bewerben.

Ein Turnierüberblick  in Baden-Lichtentaler "Altem Rathaus". 

Weiterlesen: BW-Familien-Schachmeisterschaft 2017

Zielbild Schiedsrichterwesen 2022

Veröffentlicht am: 01.11.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Der Verbandsspielausschuss (VSpA) hat für sich ein Zielbild für das Schiedsrichterwesen erarbeitet und einstimmig am 09.05.2017 beschlossen. Der Verbandstag hat dieses Zielbild am 24.06.2017 positiv zur Kenntnis genommen. Der VSpA möchte die nächsten Jahre daran arbeiten. Die Ziele sind sehr weitreichend. Für den Verbandsspielausschuss ist es wichtig in die „richtige“ Richtung zu arbeiten. Der VSpA hat vom Verbandstag den Arbeitsauftrag erhalten erste konkrete Maßnahmen zur Zielerreichung zu erarbeiten und dem Verbandstag 2019 zur Abstimmung vorzulegen.

Das Zielbild Schiedsrichterwesen 2022 beinhaltet folgenden 10 Punkteplan.

Weiterlesen: Zielbild Schiedsrichterwesen 2022

Regionaler Schiedsrichter Lehrgang - Jetzt noch schnell anmelden!

Veröffentlicht am: 31.10.2017 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb Drucken

Der Bezirk Ostalb bietet am 24. bis 26.November 2017 einen Lehrgang zum Regionalen Schiedsrichter an. Teilnahmevoraussetzung ist Besitz mindestens einer Turnierleiter-/Verbandsschiedsrichterlizenz. Der Kurs kann ohne Prüfung zur Lizenzbestätigung als Weiterbildungslehrgang für RSR genutzt werden.

Der Verbandsspielausschuss (VSpA) hat beschlossen für diese Saison das Schiedsrichtertagegeld von 30,00 € auf 40,00 € pro Oberligaeinsatz zu erhöhen. Das ist eine erste Maßanhme für die Entwicklung des Schiedsrichterwesens. Dafür haben wir dem Verbandstag das Zielbild des Schiedsrichterwesens abstimmen lassen. Um uns diesem Zielbild zu nähern brauchen wir in Zukunft mehr Schiedsrichter und hoffen auf möglichst viele Teilnehmer beim Schiedsrichterlehrgang.

Weiterlesen: Regionaler Schiedsrichter Lehrgang - Jetzt noch schnell anmelden!