Schachverband Württemberg e.V.

1. Problemschach - Wettbewerb des Schachverbandes Württemberg

Veröffentlicht am: 19.06.2012 von Wolfgang Erben in: Problemschach-Wettbewerb Drucken

Beim Münzschach wird zu Spielbeginn eine Münze auf das Feld e3 gelegt. Bei jedem Zug muss gleichzeitig die Münze entsprechend bewegt werden, also in der gleichen Richtung und genauso weit. Sie darf dabei springen, muss aber auf einem freien Feld landen.

Wer schafft die meisten Züge, ohne dass die Münze ein Feld zweimal besucht?

Einsendeschluss:
30.11.2012, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Preise:
1.Preis 100€
insgesamt 250€

Weiterlesen: 1. Problemschach - Wettbewerb des Schachverbandes Württemberg

23. Württ. Schnellschachmeisterschaft 2012

Veröffentlicht am: 13.05.2012 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

Hans-Joachim Vatter und Simona Gheng siegen bei der Württ. Schnellschachmeisterschaft 2012 in Horb

Weiterlesen: 23. Württ. Schnellschachmeisterschaft 2012

Terminplanung für Saison 2012/2013

Veröffentlicht am: 24.06.2012 von Holger Schröck in: Saisontermine Drucken

der Verbandsspielausschuss des Schachverband Württemberg e. V. hat die folgenden Termine für die Saison 2012/2013 beschlossen:

Weiterlesen: Terminplanung für Saison 2012/2013

Zug um Zug gegen Rassismus

Veröffentlicht am: 08.03.2012 von Holger Schröck in: Präsidium Drucken

Teilnahme der Schach-Nationalspielerin Melanie Ohme an einer Anti-Rassismus-Kampagne des Bundesinnenministeriums - Übergabe des ersten Plakates an Mehmet Turan, Friedberger Kommunalpolitiker der Partei DIE GRÜNEN und stv. Vorsitzender des Vereines "Internationales Zentrum Friedberg e.V."

Weiterlesen: Zug um Zug gegen Rassismus

Die Verbände DSJ/DSB und SVW/WSJ treffen Ihre Vereine – Auftakt in Heilbronn!

Veröffentlicht am: 02.03.2012 von Holger Schröck in: Präsidium Drucken

Am vergangenen Samstag hat die Auftaktveranstaltung zum „Jahr der Vereinskonferenz“ von Deutschen Schachbund (DSB) und Deutscher Schachjugend (DSJ), mit Unterstützung von HonorarKonzept, in Heilbronn stattgefunden. Dazu waren 34 Vereinsvertreter aus Württemberg nach Heilbronn gekommen, um mit den Vertretern des DSB, der DSJ und des Schachverbandes Württemberg (SVW) zu diskutieren.

Weiterlesen: Die Verbände DSJ/DSB und SVW/WSJ treffen Ihre Vereine – Auftakt in Heilbronn!

Urheberrechte bei Veröffentlichung von Lichtbildern u.a. im Internet beachten

Veröffentlicht am: 28.02.2012 von Holger Schröck in: Präsidium Drucken

Nachdem der Schachverband wegen der unautorisierten Veröffentlichung von Lichtbildern im Internet einer Abmahnung und Schadenersatzforderungen wegen Verstoßes gegen das Urheberrecht ausgesetzt war, gibt es Veranlassung, auf folgendes hinzuweisen:

Auch Lichtbilder sind – neben anderen Veröffentlichungen – urheberrechtlich geschützt. Sie können von dem Rechtsinhaber selbst, dem Hersteller der Bilder (nicht der abgebildeten Person) öffentlich – d.h. im Internet – zugänglich gemacht werden. Will jemand anderes solche Lichtbilder veröffentlichen, muss geprüft werden:

  • Bestehen andere Rechte an der Veröffentlichung?
  • Wird vom Rechtsinhaber ein Nutzungsrecht, eine Lizenz eingeräumt, die Bilder veröffentlichen zu lassen?

Bei der Prüfung und Beantwortung dieser Frage verlangt die Rechtssprechung äußerste Sorgfalt, um nicht versehentlich bei der Nutzung in Widerspruch zum Urheberrecht zu geraten.

Angesichts der komplexen urheberrechtlichen Rechtslage und möglicher Schwierigkeiten, die Fragen nach einem Nutzungsrecht – sofern es nicht ausdrücklich und verbindlich eingeräumt wird – eindeutig zu beantworten, kann nur empfohlen werden, von der unautorisierten Veröffentlichung von Lichtbildern und vergleichbarem Material im Internet grundsätzlich abzusehen.

Bernhard Mehrer
Dr. Friedrich Gackenholz

Technische Umstellung bei schachvereine.de

Veröffentlicht am: 24.11.2011 von Holger Schröck in: IT » Aktuelles Drucken

Wir haben Änderungen vorgenommen, die für die Inhaber eines Accounts bei schachvereine.de wichtig sind:

  • Ersetzung des FTP-Servers durch die sichere Variante FTPS.
  • Zuteilung von neuen und sicheren Passwörtern

Beachten Sie, dass Sie als Protokoll FTPS/AUTH SSL einstellen müssen (gilt für WSFTP und andere; für FileZilla s.u.).

Für FileZilla (das von uns bevorzugte FTP-Programm) steht eine Anleitung bereit.

Weiterlesen: Technische Umstellung bei schachvereine.de

Unser Verkündungsorgan ab Januar 2012, die "Schachzeitung"

Veröffentlicht am: 31.10.2011 von Holger Schröck in: Präsidium Drucken

Sehr geehrte Vereinsvorsitzende und Abteilungsleiter, liebe Schachfreunde,

wie Sie wissen, hat der Verbandstag des Schachverbandes Württemberg am 2. 7. 2011 beschlossen, das offizielle Verkündungsorgan des Verbandes ab Januar 2012 der "Schachzeitung" beizufügen. Ich habe Sie dann über die Umsetzung dieses Beschlusses durch das Präsidium des Verbandes informiert, insbesondere über die mit dem Herausgeber der "Schachzeitung" geschlossene Vereinbarung und die Modalitäten der Sammelbestellung des Verbandes für die Mitgliedsvereine und der Auslieferung der "Schachzeitung", die zu einem günstigen Jahresbezugspreis von 21,60 Euro pro Exemplar führt.

Inzwischen hat die Geschäftsstelle des Verbandes die sich aus der Mitgliederdatenbank ergebenden Postempfänger unserer Vereine sowie weitere Adressen, wohin Vereine eine zusätzliche Auslieferung wünschen, an den Herausgeber der "Schachzeitung", die Fa. ChessMo übersandt. Der Auslieferung unseres Verkündungsorgans zusammen mit der "Schachzeitung" an die übersandten Adressen steht damit nichts mehr im Wege.

Der Herausgeber der "Schachzeitung" wird mit dem Verband abrechnen; die jährlichen Bezugskosten der einzelnen Vereine werden zusammen mit der Mitgliederbeitragsrechnung - erstmals im Frühjahr 2012 - auf die Vereine umgelegt.

Dieses Verfahren ist im Interesse unserer Mitgliedsvereine und gewährleistet auf einfache und kostengünstige Weise auch künftig den Bezug des Verkündungsorgans des Verbandes. Vereine, die sich nicht an diesem Verfahren beteiligen und damit auf den Bezug des Verkündungsorgans verzichten wollen, werden gebeten, dies der Geschäftsstelle des Verbandes alsbald mitzuteilen. Diese Vereine werden dann aus dem Sammelbezug herausgenommen.

Die E-Mail-Adresse der Redaktion unseres Verkündungsorgans wird sich ändern; sie lautet künftig: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das sollte bereits für Einsendungen für die Januar-Ausgabe 2012 beachtet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Bernhard Mehrer