Spielbetrieb im SVW

WEM 2015: 67 Teilnehmer stehen fest

Veröffentlicht am: 16.07.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Einzelmeisterschaft Drucken

Nachdem sich alle vorberechtigten Teilnehmer erklärt haben und die offizielle Freiplatzrunde abgeschlossen ist, ist jetzt ein konkretes Teilnehmerfeld für die Württembergische Einzelmeisterschaft vom 29. August bis zum 6. September in Stuttgart-Botnang online. Im vollständig ausgebuchten Meisterturnier ringen 30 Spieler - 29 davon mit einer Turnierwertungszahl über 2000 - nicht nur um den Titel, sondern auch um zwei Startplätze für die Deutsche Meisterschaft 2016.

Im Kandidatenturnier gab es erwartungsgemäß ein paar Absagen. Aber auch hier kann sich das Teilnehmerfeld, in dem 14 von 37 Spielern eine Wertung von über 2000 aufweisen, mehr als sehen lassen. Da bis zu 46 Spieler mitspielen können, sind noch neun Plätze für Nachrücker frei. Es findet daher eine weitere Freiplatzrunde statt, die bis 10. August läuft. Wer also noch ins Turnier einsteigen möchte, sollte sich rechtzeitig an Turnierleiter Manfred Lube wenden.

Auch hinsichtlich der geplanten Live-Übertragungen ins Internet sieht es gut aus: Das technische Equipment wurde geordert und die Internetverbindung im Bürgerhaus Botnang ist mit hinreichender Bandbreite vorhanden. Wenn es hier nicht noch zu unvorhersehbaren Komplikationen kommt, sollte sich die WEM 2015 also auch im Netz verfolgen lassen. Kiebitze dürfen aber dennoch jederzeit gerne vor Ort vorbeischauen...

Die aktualisierte Teilnehmerlisten gibt es auf den Seiten der Württembergischen Einzelmeisterschaft 2015.

Anmeldestand zur WEM 2015: Die Turniere füllen sich

Veröffentlicht am: 04.07.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Einzelmeisterschaft Drucken

Die Württembergische Einzelmeisterschaft, die vom 29. August bis 6. September in Stuttgart-Botnang stattfindet, erfreut sich bester Resonanz: Am 1. Juli lief die Frist für Freiplatzanträge aus und alle Antragsteller konnten angenommen werden. Wie der Zufall so will, sind damit beide Turniere (unter Vorbehalt) exakt ausgebucht.

Im Meisterturnier, in dem es 30 Plätze gibt, haben 23 Spieler ihre Teilnahme fest zugesagt, hinzu kommen sieben genehmigte Freiplätze, die bis 17. Juli bestätigt werden müssen. Den fünf "Aufstiegsanträgen" von Spielern aus dem kandidatenturnier konnte leider nicht stattgegeben werden. Diese Spieler stehen jedoch auf einer Warteliste und rücken nach, wenn ein Berechtiger absagen sollte.

Im 46 Plätze starken Kandidatenturnier ist das halbe Teilnehmerfeld fix. 23 weitere Spieler - dabei handelt es sich um Vorqualifikanten aus dem letzten Jahr, Qualifikanten aus den Bezirken, aus Jugendturnieren oder dem Pokalwettbewerb sowie um Freiplatzantragsteller - müssen ihre Teilnahme ebenfalls bis 17. Juli bestätigen.

Realistischerweise ist hier mit der einen oder anderen Absage zu rechnen, sodass es wohl noch einzelne Restplätze für das Kandidatenturnier geben dürfte. Wer an einem dieser potenziellen Plätze interessiert ist, sollte sich am besten bereits jetzt beim Turnierleiter vormerken lassen.

Aktualisierte Teilnehmerlisten gibt es zeitnah nach dem Ende des Rückmeldeverfahrens auf den Seiten der Württembergischen Einzelmeisterschaft 2015.

Jens Nusser

Terminplanung für Saison 2015/2016

Veröffentlicht am: 16.05.2015 von Holger Schröck in: Saisontermine Drucken

Liebe Schachfreunde,

der Verbandsspielausschuss des Schachverband Württemberg e. V. hat die folgenden Termine für die Saison 2015/2016 beschlossen:

Weiterlesen: Terminplanung für Saison 2015/2016

Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft 2015

Veröffentlicht am: 09.05.2015 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Blitzeinzelmeisterschaft Drucken

Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft: Rudolf Bräuning Blitzmeister 2015

Stichkampf-Krimi um Platz zwei: Tobias Hirneise vor Josef Gheng und Jens Hirneise

Platz 2 + 1
Platz 1 Rudolf Bräuning und Platz 2 Tobias Hirneise (von rechts)

Weiterlesen: Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft 2015

Bodenseecup 8. – 10. Mai 2015 in Engen

Veröffentlicht am: 06.05.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb Drucken

Der Bodenseecup ist der traditionelle Ländervergleich zwischen den Schachverbänden von Baden, Bayern, der Schweiz und Württemberg. Leider hat Bayern dieses Jahr seine Teilnahme abgesagt. Dieser beliebte Wettbewerb wird mit Mannschaften von 9 Erwachsenen und 2 Jugendlichen und einer Frau bestritten. Hierbei ist die Mannschaftsaufstellung frei wählbar. Die Spielstärke dieser Teams liegt über 2300 ELO/DWZ. Das verspricht Spannung und interessantes Schach.

Turnusmäßig wechselt der Austragungsort zwischen den teilnehmenden Verbänden.

Die Austragung der diesjährigen Konkurrenz wird vom Badischen Schachverband in Engen Hegau Ost (Raststätte) durchgeführt. Die Runden finden am 08.Mai ab 19.00 Uhr, am Samstag,den 9.Mai ab 13.00 Uhr und die letzte Runde am Sonntag ab 10.00 Uhr statt. Gespielt wird wieder mit FIDE-Bedenkzeit (90 Minuten für 40 Züge plus 30 Minuten für den Rest der Partie mit Zugabe von 30 Sekunden bei jedem Zug).

Unsere Mannschaft ist leider etwas geschwächt durch einige Absagen, sodas wir es schwer haben an frühere Ergebnisse anzuknüpfen. Für interessierte Schachfreude und Kiebitze stellt dieser nette Länderkampf eine ideale Gelegenheit für einen Ausflug an den schönen Bodensee dar. Auch für Begleitpersonen sind viele kurzweilige Ausflugsmöglichkeiten (Radolfzell, Konstanz) in die nähere Umgebung gegeben. Zuschauer sind herzlich willkommen!

26. Württemberg. Schnellschachmeisterschaft 2015

Veröffentlicht am: 03.05.2015 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

Josef Gheng und Simona Gheng sammeln weitere Schnellschach-Titel

wssm15m1 5   wssm15f1 4
1. J. Gheng, 5. = O. Weiß, 2. R. Bräuning, 4. T. Pieper, 3. M Löhr   1. S. Gheng, 2. S. Zikeli,3. W. Yi. 4. H. Gheng

Weiterlesen: 26. Württemberg. Schnellschachmeisterschaft 2015

Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2015

Veröffentlicht am: 24.04.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Pokalmeisterschaft Drucken

Am der Pokal-Mannschaftsmeisterschaft nehmen neben den durch die Bezirksturniere qualifizierten acht Mannschaften zusätzlich durch beantragte und genehmigte Freiplätze auch SK Lauffen und SC Weiler im Allgäu (Vorjahresfinalisten) sowie SK Schmiden/Cannstatt (2.Bundesliga) teil.

Weiterlesen: Pokal-Mannschaftsmeisterschaft 2015

Württembergische Pokaleinzelmeisterschaft (Dähne-Pokal) 2014

Veröffentlicht am: 11.12.2014 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Dähnepokal Drucken

Das Finale des Dähne-Pokals 2014 wurde am 05.12.2014 zwischen Claus Seyfried (Stuttgarter SF 1879) und Thomas Klaiß (SF Dornstetten-Pfalzgrafenweiler) in Herzogsweiler ausgetragen.

Weiterlesen: Württembergische Pokaleinzelmeisterschaft (Dähne-Pokal) 2014

Andreas Reuß ist Württembergischer Meister 2014!

Veröffentlicht am: 08.09.2014 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Einzelmeisterschaft Drucken

wem 2014 a reussNach den umkämpften Partien an den ersten Brettern ließen es die Spitzenspieler in der Schlussrunde etwas ruhiger angehen. Andreas Reuß sicherte sich durch ein Remis gegen Moritz Reck den Titel mit 7 Punkten – herzlichen Glückwunsch!

Auf Platz 2 kam Jens Hirneise mit 6,5 Punkten. Auch er begnügte sich gegen Bernd Grill mit remis. Die beiden ersten sind für die deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Der Kampf um die Bronzemedaille wurde durch Feinwertung Buchholz entschieden, da sowohl Titelverteidiger Thilo Kabisch (gegen Boris Latzke) als auch Youngster Enis Zuferi (gegen Achim Engelhart) ihre Partien gewinnen konnten und auf 6 Punkte kamen. Hier hatte Enis die Nase vorne und errang den dritten Platz vor Thilo Kabisch. Mit 5,5 Punkten folgen Bernd Grill und Boris Latzke auf Rang 5 und 6. Über 50% erreichten mit 5 Punkten noch Holger Namyslo, Moritz Reck und Clemens Behrendt.

Im Kandidatenturnier hat die Jugend die Nase vorn: der sechzehnjährige Kevin Walter kam als einziger auf 7 Punkte und distanzierte damit Walter Schaffert (6,5 Punkte), der im direkten Vergleich nochmal alles versuchte, aber nicht über remis hinauskam. Auf Rang 3 und 4 folgen Gerd Bader und Ramin Tobias Geshnizjani, beide 6 Punkte. Vier Spieler erreichten 5,5 Punkte, Martin Koch und Walter Kunz kommen nach Buchholz auf Rang 5 und 6, was die Qualifikation für das Meisterturnier 2015 bedeutet.

Die Meisterschaften in Remshalden-Grunbach liefen harmonisch und ohne Streitfälle ab. Die 9 Tage sahen spannendes, kämpferisches und oft hochklassiges Schach und häufige Führungswechsel – eine echte Werbung für den Schachsport.

Bilder finden sich auf der Website des Ausrichters SC Grunbach, Partien und Rundenberichte auf den Seiten der WEM

Thomas Fischer

SK Lauffen gelingt Titelverteidigung im Mannschaftspokal

Veröffentlicht am: 06.09.2014 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Pokalmeisterschaft Drucken

Das Finale des diesjährigen Verbandsmannschaftspokal bestritten der Titelverteidiger SK Lauffen (Unterland) und der SC Weiler im Allgäu (Oberschwaben). Der SC Weiler im Allgäu aus der oberschwäbischen Landesliga hat als Überraschungsteam auf dem Weg ins Finale mit dem SK Bebenhausen und den SF Stuttgart bereits zwei Oberligavereine ausschalten können. Der SK Lauffen setzt sich gegen den SC Böblingen aus der 2.Bundesliga und den Bezirksligisten Ludwigsburg 2 durch.

Weiterlesen: SK Lauffen gelingt Titelverteidigung im Mannschaftspokal

25. Württembergische Schnellschachmeisterschaft 2014

Veröffentlicht am: 18.05.2014 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

25. Württembergische Schnellschachmeisterschaft 2014

Am 18. Mai 2014 in Esslingen am Neckar

Rudolf Wilh. Bräuning und Simona Gheng sind Schnellschachmeister 2014

wssm14 alle Sieger

Die Sieger der WSSM 2014

Weiterlesen: 25. Württembergische Schnellschachmeisterschaft 2014