24. Württembergische Schnellschachmeisterschaft 2013

Veröffentlicht am: 02.05.2013 von Dietrich Noffke in: Spielbetrieb » Schnellschachmeisterschaft Drucken

24. Württ. Schnellschachmeisterschaft 2013

28.04.2013 in Bietigheim-Bissingen/Metterzimmern

Endstand nach der 9. Runde Wertungsgruppe Frauen

RangTeilnehmerTitelNWZTWZVerein/OrtGSRVPunkteBuchhBuSumm
1. Nebolsina,Vera WGM 2274 2274 Stuttgarter SF 1879 9 6 1 2 6.5 54.0 430.0
2. Gheng,Simona   1990 1990 TSV Schönaich 9 5 1 3 5.5 46.5 386.5
3. Gabriel,Marina   1841 1841 SF Deizisau 9 5 1 3 5.5 43.5 407.5
4. Sand,Rosemarie   1671 1671 SV Tübingen 1870 9 2 4 3 4.0 36.5 333.5
5. Brender,Biserka   1185 1185 Stuttgarter SF 1879 9 3 2 4 4.0 33.0 338.0
6. Mütsch,Annmarie   1119 1119 SF HN-Biberach 1978 9 2 2 5 3.0 35.5 318.5
7. Schirra,Sabine   1482 1482 SV Jedesheim 1921 9 2 2 5 3.0 30.0 311.0

            WGM Vera Nebolsina ist Württembergische Meisterin 2013
            im Schnellschach geworden !!     Herzlichen Glückwunsch !!

Bei der 24. Württembergischen Schnellschachmeisterschaft in Bietigheim-Bissingen am 28. April 2013 traten insgesamt 7 Spielerinnen an, darunter auch 3 Frauen aus dem Deizisauer Bundesligateam.

Nach neun langen Runden gab es ein eindeutiges Ergebnis in der Frauenrangliste:
WGM Vera Nebolsina (SSF 1879 e.V.) erzielte 6,5 Punkte und siegte damit bei den Frauen vor Simona Gheng (TSV Schönaich) und Marina Gabriel (SF Deizisau) mit jeweils 5,5 Punkten. 4. wurde Rosemarie Sand (SV Tübingen) und 5. wurde Biserka Brender (SSF 1879 e.V.) mit jeweils 4,0 Punkten, 6. wurde Annemarie Mütsch (SF HN-Biberach) und 7. wurde Sabine Schirra (SV Jedesheim) mit jeweils 3,0 Punkten.
Für die ersten drei Platzierten gab es Pokale, Urkunden und Preisgelder.

Unseren Schachverband wird Simona Gheng bei der Deutschen Frauen-Schnellschacheinzel-Meisterschaft 2013 in Gladenbach von 28. bis 29. September vertreten.

Für die hervorragende Organisation möchte ich den SF von Bietigheim-Bissingen und allen, die das Turnier unterstützt haben, herzlich danken.
Besonders danke ich noch dem Turnierleiter Dietrich Noffke !!

Biserka Brender, Referentin für Frauenschach des SVW