Was verkauft der Schachverein? - Mitglieder gewinnen, Mitglieder halten

Veröffentlicht am: 12.08.2010 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Angebote Drucken

Einladung zum SVW-Führungsseminar

von Freitag, 5. November (ab 16 Uhr) bis Samstag 6. November 2010 in der Sportschule Nellingen-Ruit, 73760 Ostfildern

Der Deutsche Schachbund, die Landesverbände, Bezirke und vor allem die Vereine wollen und müssen eine aktive Mitgliederpolitik betreiben. Aber wie? Das Seminar soll den Teilnehmern Möglichkeiten vor Augen führen, wie sie sinnvoll vorgehen können. Es wird nicht nur theoretisiert; Referenten berichten von Erfahrungen aus der Praxis.

Seminarleitung: Christian Wolbert, SVW-Vizepräsident, unterstützt von Hanno Dürr, SVW-Ehrenpräsident

Programm und zeitlicher Ablauf (Änderungen vorbehalten):

Freitag, 5. November:
bis 16 Uhr Anreise und Zimmerbelegung
16.15 bis 17.45 Uhr: Begrüßung (Armin Dorner), Einführung mit Kurzreferat von SVW-Präsident Bernhard Mehrer, Vorstellung der Teilnehmer und deren Erwartungen.
17.45 bis 18 Uhr: Gruppeneinteilung mit Zielvorstellungen von Hanno Dürr
18 Uhr Abendessen
19.30 bis 21 Uhr: Gruppenarbeit: Situationsanalyse in den Vereinen. Was verkauft mein Schachverein und wie verkauft er es?
21 Uhr: Geselliger Abend mit Umtrunk
Samstag, 6. November:
ab 7.30 Uhr Frühstück
8.30 bis 9.30 Uhr: Vorstellung der Ergebnisse der Gruppenarbeit
9.30 bis 11 Uhr: Referat von Ralf Schreiber, Breitensportreferent des DSB, über das geplante Mitgliedergewinnungsmodell des DSB. Mit Diskussion.
11 bis 11.15 Uhr: Pause
11.15 bis 12 Uhr: Referat von Fritz Meyer, Präsident des badischen Schachverbands über das "badische Konzept" der Mitgliedergewinnung. Das ein Jahr währende Programm "Jugend spielt Schach" ist soeben abgelaufen.
12 bis 13 Uhr: Mittagessen
13 bis 17 Uhr: Referate mit Diskussionsmöglichkeiten:
13 bis 13.45 Uhr: Werner Dangelmayer, Referent für Mitgliederverwaltung, analysiert die Entwicklung der Mitgliederstatistik der letzten Jahre, und warum viele Mitglieder nicht gehalten werden.
13.45 bis 14.30 Uhr: Konstantinos Parashidis, Kornwestheim, kümmert sich um die Jugend in seinem Verein. Er berichtet über seine prakischen Erfahrungen auch an Schulen, und die Schlüsse, die er daraus gezogen hat.
14.30 bis 15 Uhr: Pause
15 bis 15.45 Uhr: Walter Pungartnik, Freizeit- und Breitenschachreferent im SVW, spricht darüber, wie man Mitglieder mit Breitenschachaktionen gewinnen kann. Außerdem: Was bietet der Verband dazu bereits an Materialien?
15.45 bis 16.30 Uhr: Stefan Kuricini, Obmann für Ausbildung, will die Brücke schlagen zu anderen Sportarten. Er selbst ist in anderen Sportarten aktiv. Kann man in anderen Sportarten für das Schach werben?
16.30 bis 17.15 Uhr: Thomas Hartmann, Ausbildungsreferent in Oberschwaben, berichtet über den enormen Aufschwung bei seinem Verein, Weiße Dame Ulm, und wie es dazu kam
17 bis 18 Uhr: Zusammenfassung und Versuch einer praktischen Handreichung / Ideenliste für die Vereine durch die Seminarleitung
18 Uhr: Abendessen, danach Abreise.

Anmeldung

  • bei der Geschäftsstelle des Schachverbands Württemberg, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Fahrtkostenzuschuss für SVW-Mitglieder
  • Keine Seminargebühr
  • Anmeldung mit Name, Vorname, Verein, Anschrift und Telefon, E-Mailadresse, Funktion, Trainerlizenz, DWZ/Elo

Das Übernachtungsangebot in der Sportschule (EZ und DZ) ist begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung ist daher angebracht.

Mit freundlichen Schachgrüßen
Armin Dorner, komm. Ausbildungsreferent