Ausbildung im Schachbezirk Unterland

Veröffentlicht am: 26.06.2010 von Branko Vrabac in: Schachbezirk Unterland » Referate Drucken

Das Referat für Ausbildung besteht aus zwei wichtigen Säulen.

Die erste Säule bildet die Regel- und Schiedsrichterausbildungen.

Der Bezirk organisiert hier jährlich Mannschaftsführerschulungen kurz vor Saisonbeginn. Regelinteressierte Schachspieler erfahren hier, wie man sich in kritischen Situationen eines Mannschaftskampfes richtig verhält. Alle aktuellen Regeländerungen von der FIDE, der WTO oder Bezirksspielordnung werden hier ausführlich erläutert. Seit ca. 2003 bietet der Schachbezirk Unterland nun jährliche Mannschaftsführerschulungen an, die insgesamt sehr großes Interesse bei unseren Vereinen finden. 

Wer mehr lernen möchte, für den bietet der Schachbezirk Unterland seit 2009 nun auch regelmäßig Turnierleiterausbildungen an. Dies ist eine offizielle Ausbildung des Schachverbandes Württemberg. Die Absolventen können Schiedsrichteraufgaben auf Vereins- und Kreisebene selbständig durchführen.

Ab 2011 möchte der Schachbezirk Unterland auch erstmals Regionale Schiedsrichterausbildungen anbieten. Beginnend ab 2011 sollen alle drei Jahre weitere Kurse angeboten werden. Auch hier handelt es sich um eine offizielle Ausbildung des Schachverbandes Württemberg. Aboslventen können Schiedsrichteraufgaben auf Bezirks- und Verbandsebene durchführen. In den Jahren zwischen den Regionalen Schiedsrichterausbildungen werden Turnierleiterausbildungen angeboten.

In den kommenden jahren werden diese beiden Ausbildungsformen wie folgt verteilt zwischen den Schachbezirken Unterland und Stuttgart angeboten werden:

Jahr Schachbezirk Unterland Schachbezirk Stuttgart
2009 Turnierleiterausbildung Turnierleiterausbildung
2010 Turnierleiterausbildung Regionale Schiedsrichterausbildung
2011 Regionale Schiedsrichterausbildung Turnierleiterausbildung
2012 Turnierleiterausbildung Turnierleiterausbildung
2013 Turnierleiterausbildung Regionale Schiedsrichterausbildung
2014 Regionale Schiedsrichterausbildung Turnierleiterausbildung
2015 Turnierleiterausbildung Turnierleiterausbildung
2016  

 

Da ein Schiedrichterschein alle drei Jahre erneuert werden soll, wird es durch diese Zusammenarbeit mit dem Schachbezirk Stuttgart in unserer Gegend ausreichende Möglichkeiten geben, dies zu erfüllen.

Qualifiziert ausgebildete Schiedsrichter sind wichtig in einem Sport. Wir legen somit für die Zukunft die notwendigen Grundsteine hierfür.

Die zweite Säule dieses Referats bildet die schachliche Ausbildung, sprich Training.

In unseren Vereinen wird Schachtraining angeboten. Die meisten Trainer in den Vereinen haben selbst eine angemessene Spielstärke. In Vereinen organiserte Schachspieler können bis zu diesem Niveau des Schachtrainers gut ihre eigene Spielstärke steigern. Weiter aufstrebende und talentiere Spieler bekommen selten weitergehendes Training. Somit ist die schachsportliche Entwicklung von Spielern oft limitiert an der Spielstärke ihrer Vereinstrainer. Und hier möchte nun der Schachbezirk Unterland anknüpfen.

Der Schachbezirk Unterland möchte solchen aufstrebenden Schachspielern, egal welchen Alters, die Möglichkeit anbieten, ihre Spielstärke noch weiter ausbauen zu können. Da wir allerdings auch möchten, dass diese Spieler in den Vereinen unseres Bezirks erhalten bleiben, muss das nachhaltig geschehen.

Im Bezirk wurde in jüngerer Vergangenheit ein spezielles Training angeboten für Spieler aus Vereinen im Schachbezirk Unterland, die in ihren Vereinen selbst nicht mehr weiter kommen. Im Gegenzug verplichtete sich damals jeder Teilnehmer dazu, in seinem eigenen Verein für andere Mitglieder ebenfalls Schachtraining anzubieten. Dieses "Training für Trainer" von GM Lanka vorgetragen und durch Oliver Klinger sowie Alexander Geilfuß ins Leben gerufen, hatte einen guten Zulauf. GM Lanka bekam Bestnoten.

Wieviel Wissen ist davon bis heute in den Vereinen weiter vermittelt worden?

Der Ausbildungsreferent Bernd Hähnle

Im Juni 2016