Schachverband Württemberg e.V.

Wartungsarbeiten am 6.2.2014

Veröffentlicht am: 05.02.2014 von Holger Schröck in: IT » Aktuelles Drucken

Die Wartungsarbeiten sind beendet; es wird aber wohl noch ein paar Stunden dauern, bis alle neuen IP-Adressen verfügbar sind.

Weiterlesen: Wartungsarbeiten am 6.2.2014

Schach - Spiel oder Spitzensport?

Veröffentlicht am: 03.02.2014 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken
Über dieses Thema wird immer wieder diskutiert. Besondere Aktualität hat es aber, seit dem es Bestrebungen des Bundesinnenministeriums gibt, Schach aus der Liste der förderungswürdigen Sportarten zu streichen. Auch in diesem Zusammenhang könnte die Podiumsdiskussion interessant sein, die am Dienstag, dem 4. Februar ab 19:00 Uhr mit Spielern des SK Bebenhausen geführt und für das Regionalfernsehen Reutlingen / Tübingen aufgezeichnet wird.

Die Einladung zum RTF.1-Sporttalk im H3 am 04.02.2014

Weiterlesen: Schach - Spiel oder Spitzensport?

Ausflug an den Bodensee?

Veröffentlicht am: 30.01.2014 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Am zweiten Mai-Wochenende steigt der diesjährige Bodenseecup

Wer also an diesem Wochenende einen Ausflug an den Bodensee unternimmt, oder sowieso in der Nähe ist, der ist sehr herzlich eingeladen am Spielort vorbeizuschauen, interessante und hochklassige Partien zu beobachten und unser Team moralisch zu unterstützen.

Weiterlesen: Ausflug an den Bodensee?

Neues Ausbildungskonzept in der Diskussion

Veröffentlicht am: 20.01.2014 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Jahresbericht 2013 – 34 Lizenzverlängerungen – 20 neue C-Trainer

Das Interesse an einer qualifizierten Trainerausbildung im württembergischen Schachverband (SVW) ist 2013 weiter gestiegen. Die hohe Qualität der Referenten, darunter GM Zigurds Lanka, hat sich herumgesprochen.

Hochkarätige Schachreferenten kommen zu den C-Trainerkursen nach Ruit: Großmeister Zigurds Lanka (links), einer der besten Trainer der Welt, im Gespräch mir Ralf Schreiber, dem ehemaligen Breitenschachreferenten des deutschen Schachbunds, dessen Projekt "Schach für Kids" in mehr als 300 Kindergärten Werbung für das schönste Brettspiel der Welt macht. Foto: Armin Dorner

An der Sportschule Ruit (Ostfildern) haben 20 Schachspieler den C-Trainer-Lehrgang (Breiten- und Leistungsschach) bestanden. Darunter der fast 80-jährige Paul Sturm aus Ulm, der damit wohl Rekordhalter in Deutschland ist. (siehe auch Berichte auf der SVW-Homepage und in der Schachzeitung).

Erstmals seit Beginn der Ausbildungslehrgänge unter Hanno Dürr im Jahr 1981, mussten heuer zwei Fortbildungslehrgänge (Juni und November) abgehalten werden. 34 C-Trainer konnten ihre Lizenz um weitere vier Jahre verlängern und von den neuen Unterrichtsinhalten einiges für das praktische Training im Verein mitnehmen.

Weiterlesen: Neues Ausbildungskonzept in der Diskussion

SK Bebenhausen erneut Deutscher Meister !!

Veröffentlicht am: 05.01.2014 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Der SK Bebenhausen 1992 kann seinen Deutschen Meistertitel U20 erfolgreich verteidigen.

Osnabrück.  Dieses Mal war es richtig spannend. Kurz vor dem Jahresende 2013 wurde die Deutsche Vereinsjugend-Meisterschaft U20 wiederum in Osnabrück ausgetragen. Nach zwei Deutschen Meistertiteln in der Altersklasse U16 in den Jahren 2009 und 2010 konnten die Jugendlichen des SK Bebenhausen im Vorjahr erstmals den U20-Titel erringen.

Weiterlesen: SK Bebenhausen erneut Deutscher Meister !!

„Deutsche Eröffnung“ gesucht

Veröffentlicht am: 10.12.2013 von Holger Schröck in: Referat Ausbildung » Berichte Drucken

Paul Sturm wird Lizenztrainer mit 79 Jahren – Rekord

Paul SturmUlm/Illertissen. „Paul Sturm ist ein Phänomen“, sagt der württembergische Ausbildungsreferent Armin Dorner. Denn der gebürtige Memminger, der erst mit knapp 40 Jahren das Schachspielen begann, hat mit 79 Jahren an der Sportschule Stuttgart-Ruit den C-Trainerschein gemacht. Damit ist er wohl der älteste Sportler Deutschlands, der diese staatlich anerkannte Lizenz erworben hat. Ein außergewöhnlicher Rekord.

Paul Sturm, gelernter Elektrotechniker, ist heute beim SV Jedesheim (Illertissen) in Oberschwaben noch selbst aktiver Mannschaftsspieler. Außerdem hat er an vielen Seniorenmeisterschaften teilgenommen, mit wertvollen Schacherfahrungen und hilft aus bei Schach-AGs an Ulmer Schulen. Den bekannten Ulmer Großmeister Klaus Bischoff, der heuer den deutschen Meistertitel errang, hat Paul Sturm dereinst als Buben beim Post SV Ulm eine Zeitlang betreut.

Weiterlesen: „Deutsche Eröffnung“ gesucht

Württembergische Pokaleinzelmeisterschaft (Dähne-Pokal) 2013

Veröffentlicht am: 01.11.2013 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Dähnepokal Drucken

Das Finale des diesjährigen Verbandseinzelpokal bestritten mit Philipp Müller (SC Neckarsulm) und Nikolas Pogan (SK Schwäbisch Hall) zwei Spieler des Bezirks Unterland, die auch schon im Bezirksfinale aufeinandertrafen. Nachdem die Finalpartie keine Entscheidung brachte, müsste der Pokalsieger durch Blitzpartien ermittelt werden, dabei konnte sich Philipp Müller mit 2:0 durchsetzen.

Beide Finalisten werden den Schachverband Württemberg auf Bundesebene vertreten.

Nikolas Pogan und Philipp Müller
Nikolas Pogan und Philipp Müller

Weiterlesen: Württembergische Pokaleinzelmeisterschaft (Dähne-Pokal) 2013

Fotos von der Spielemesse

Veröffentlicht am: 28.11.2013 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Einen ausführlichen Bericht von der Spielemesse am letzten November-Wochenende mit Regio-Cup, Schachstand mit Simultanspielgelegenheit und dem Prominententurnier bereitet gerade Walter Pungartnik vor. Ich möchte aber schon jetzt ein paar Fotos zeigen. Am Samstag Nachmittag war Moritz Dallinger als Simultanspieler im Einsatz. Und wer das Promi-Turnier gewonnen hat, ist auch schon kein Geheimnis mehr!

24.11.2013  Schachstand mit Simultanspielgelegenheit
24.11.2013  Prominententurnier

Weiterlesen: Fotos von der Spielemesse