Schachverband Württemberg e.V.

Die Schachfreunde Spraitbach feiern ihr 25-jähriges Bestehen

Veröffentlicht am: 14.10.2015 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens feierten die Schachfreunde 90 Spraitbach e.V. am Freitag und Samstag. Das bereits seit Monaten geplante Jubiläum fand großen Anklang. Am Freitag luden die Schachfreunde zum Festabend ein....

Weiterlesen: Die Schachfreunde Spraitbach feiern ihr 25-jähriges Bestehen

Wichtige Mitteilung zur Schachzeitung

Veröffentlicht am: 11.10.2015 von Holger Schröck in: Präsidium Drucken

Der Herausgeber der Schachzeitung -Fa. ChessMo GmbH 21217 Seevetal- stellt die Schachzeitung mit Ausgabe Dezember 2015 ein!

Eine Kündigung des Abo's durch die Bezieher der Schachzeitung ist nicht erforderlich.

Das Präsidium des SVW hat einen Arbeitskreis berufen, der klären wird, wie ab Januar 2016 verfahren werden soll. Voraussichtlich wird es ab Januar 2016 einen monatlichen Newsletter mit wichtigen Verbandsinformationen geben. Die Vereine (E-Mailempfänger) erhalten diesen automatisch.

Wer diese Informationen zusätzlich per E-Mail erhalten möchte, kann sich unter Angabe der E-Mailadresse bei der Geschäftsstelle melden.

Die Vereine und Abteilungen werden noch rechtzeitig informiert.

Geschäftsstelle Schachverband Württemberg
Gerd-Michael Scholz

Die Welt schaut auf diese Stadt!

Veröffentlicht am: 09.10.2015 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Denn es ist Schnellschach- und Blitz-WM in Berlin.


Einziger Vertreter Württembergs ist IM Tobias Hirneise. Und mit diesen Leuten bekommt er es zu tun. Hier der Beginn der Startrangliste:



Weiterlesen: Die Welt schaut auf diese Stadt!

offene Württembergische Frauenmeisterschaft (B-Turnier) 2015

Veröffentlicht am: 04.08.2015 von Holger Schröck in: Referat Frauenschach Drucken

Bericht Württembergische Frauen-Einzelmeisterschaften (B-Turnier)

Vom 11. bis 13. September trafen sich die interessierten Frauen im Rahmen des Altbacher DWZ-Turnieres um den Württembergischen Meistertitel auszuspielen.

Weiterlesen: offene Württembergische Frauenmeisterschaft (B-Turnier) 2015

Württembergs Senioren-Vierer holt sich in Berlin den Deutschen-Meister-Titel!

Veröffentlicht am: 13.09.2015 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Württemberg I bei der 24. Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände vor den Favoriten Hessen I und Baden I.



Dabei fing es gar nicht so besonders gut an. Natürlich schätzten wir uns selbst besser ein als der bescheidene achte Platz, den uns die Startrangliste nach ELO beschert hatte. Doch gegen Rheinland-Pfalz II in Runde 1 quälte man sich zu einem mageren 2½:1½-Sieg und am Folgetag setzte es gar eine 3:1-Niederlage gegen Hessen I, die noch höher hätte ausfallen können. In den Runden 3 und 4 arbeitete man sich dann wieder langsam an die vorderen Tische heran, so dass man sich in Runde 5 mit Baden I einen weiteren Favoriten als Gegner verdient hatte.

Weiterlesen: Württembergs Senioren-Vierer holt sich in Berlin den Deutschen-Meister-Titel!

Späte Wende bei der Württembergischen Einzelmeisterschaft 2015

Veröffentlicht am: 08.09.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Einzelmeisterschaft Drucken

Bei der Württembergische Einzelmeisterschaft 2015 (29. August bis 6. September) sah Andreas Reuß von den Schachfreunden Stuttgart lange wie der sichere Sieger aus - nach fünf Runden führte der Titelverteidiger bereits mit eineinhalb Punkten Vorsprung. Doch der Abstand aufs Feld schmolz und als Reuß in der Schlussrunde dem spät in Tritt gekommenen Wertungsfavoriten Josef Gheng (SC Erdmannhausen) unterlag, setzte sich Thilo Kabisch (SK Schmiden/Cannstatt, rechts im Bild) mit einem halben Buchholzpunkt mehr auf dem Konto an die Spitze. Im Kandidatenturnier überzeugte Julian Maisch (SF Kornwestheim, links im Bild) mit 8,5 Punkten aus neun Runden.

Insgesamt nahmen an den beiden Turnieren 72 Spieler teil - ein Wert, von dem der Schachverband Württemberg in den letzten zwei Jahrzehnten nur träumen durfte. Grund war neben dem zentral gelegenen Spielort auch die im Vorfeld konsequent geleistete Öffentlichkeitsarbeit. Beste Spielbedingungen und die im Bürgerhaus Botnang herrschende entspannte Atmosphäre sorgten für eine rundum gelungene Meisterschaft.

Turnierseite mit Rundenberichten, Ergebnissen und Tabellen zur WEM 2015

Bildergalerie zur WEM 2015

Pressespiegel zur WEM 2015

Jens Nusser

25 Jahre Schachverband Sachsen e.V.

Veröffentlicht am: 28.08.2015 von Holger Schröck in: SVW aktuell Drucken

Liebe Schachfreunde,

25 Jahre SVS2015 – Das Jahr der Jubiläen. 100 Jahre Hauptbahnhof Leipzig, 25 Jahre deutsche Einheit im Schach und 25-jähriges Gründungsjubiläum des Schachverbandes Sachsen e. V. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Aus diesem Anlass wird es Ende September im Leipziger Hauptbahnhof -Osthalle- ein besonderes Schachevent geben, auf das ich mich schon sehr freue.

Am 25. September werden vier Großmeister, die Herren Klaus Bischoff, Uwe Bönsch, Lothar Vogt und Raj Tischbierek simultan an bis zu 100 Brettern im Hauptbahnhof Leipzig spielen (Ausschreibung).

Am 26.09.2015 findet eine Neuauflage des Länderkampfes DDR-BRD von 1988 statt (weitere Informationen). Dazu begrüßen wir ehemalige Nationalspieler/innen, unter ihnen als Ehrengast Schachlegende Großmeister Wolfgang Uhlmann. Eine Hommage an die seit dem 29.09.1990 auf dem Kongress in Leipzig vereinigte Schachfamilie.

Der Schachverband Sachsen e.V. wurde am 15.09.1990 gegründet. Ein hervorragender Beweggrund für uns, um „25 Jahre Schachverband Sachsen“ am 26.09.2015 mit zwei Schachturnieren zu feiern. Jeweils 200 Interessierte können sich daran beteiligen, wobei der Vormittag den Grund- und Vorschulkindern gehört (Ausschreibung). Für das Turnier am Nachmittag wird dem Alter keine Grenze gesetzt (Ausschreibung).

Mein besonderer Dank gilt der Deutsche Bahn AG und der ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG des Hauptbahnhofs Leipzig, ohne deren großartige Unterstützung dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre. Ich lade alle Schachfreunde ein, dieses Event mit uns zu feiern.

Wir sehen uns zwischen den Zügen!

Mit freundlichen Grüßen
Hans Joachim Schätz
Präsident Schachverband Sachsen e.V.

WEM 2015: Es bleibt bei 14 Uhr

Veröffentlicht am: 14.08.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Einzelmeisterschaft Drucken

Der Partiebeginn bei der Württembergischen Einzelmeisterschaft (29. August bis 6. September in Stutgart-Botnang) bleibt bei 14 Uhr, auch unter der Woche. Der Vorschlag einer Verlegung auf 17 Uhr stieß bei einigen Teilnehmern auf nur wenig Gegenliebe. Um dem Baustellenlärm zu entgehen, finden nun sowohl das Kandidaten- als auch das Meisterturnier im großen Saal des Bürgerhauses statt. Details dazu gibt es im

Forum des Schachverbands Württemberg

Auch das Teilnehmerfeld hat sich entwickelt: Aufgrund von Absagen sind ein paar Spieler aus dem Kandidaten- ins Meisterturnier aufgerückt, wobei noch nicht jede Teilnahme gesichert ist. Die Teilnehmerzahl im Kandidatenturnier beläuft sich nach der letzten Freiplatzrunde auf aktuell 43, es sind also noch drei Restplätze zu haben. Turnierleiter Manfred Lube vergibt diese nach der Devise "wer zuerst komt mahlt zuerst" an Spieler, deren Wertungszahl zum Feld passt.

Die aktualisierten Teilnehmerlisten gibt es auf den Seiten der Württembergischen Einzelmeisterschaft 2015.

WEM 2015: Partiestarts müssen vielleicht verschoben werden

Veröffentlicht am: 06.08.2015 von Holger Schröck in: Spielbetrieb » Einzelmeisterschaft Drucken

In unmittelbarer Nähe zum Austragungsort der Württembergischen Einzelmeisterschaft 2015 (29. August bis 6. September im Bürgerhaus Botnang) kommt es zu unvorhergesehenen Bauarbeiten. Die Situation ist noch unklar, aber Teilnehmer und Zuschauer sollten sich darauf einstellen, dass die werktäglichen Partien (Runde drei bis sieben) eventuell nicht wie geplant um 14 Uhr, sondern erst um 17 Uhr beginnen können.

Details zum Thema gibt es im Forum des SVW, Feedback ist ausdrücklich erwünscht:

SVW-Forum: WEM 2015 und Bauarbeiten