Schachverband Württemberg e.V.

WLSB als Bildungsträger

Veröffentlicht am: 24.04.2016 von Walter Pungartnik in: SVW aktuell Drucken

WLSB als Bildungsträger anerkannt. (somit auch der SVW!)

Das Warten hat ein Ende: Der WLSB ist seit 21. März als Bildungsträger im Sinne des Bildungszeitgesetzes offiziell anerkannt. Damit können im Sportverein ehrenamtlich Tätige, zum Beispiel Betreuer, Trainer, Übungsleiter, Jugendleiter und Vereinsmanager, für Aus- und Fortbildungen des WLSB ab sofort bis zu fünf Tage bezahlten Sonderurlaub im Jahr bei ihrem Arbeitgeber beantragen. Der benötigte Antrag kann unter www.bildungszeit-bw.de heruntergeladen werden. Auf dieser Seite findet sich außerdem eine Liste aller anerkannten Bildungsträger sowie weitere Informationen rund um das Bildungszeitgesetz.

Weiterlesen: WLSB als Bildungsträger

Bodenseecup 22.-24. April 2016 in Bregenz am Bodensee

Veröffentlicht am: 08.04.2016 von Holger Schröck in: Spielbetrieb Drucken

zu den Ergebnissen auf chess-results

Der Bodenseecup ist der traditionelle Ländervergleich zwischen den Schachverbänden von Baden, der Schweiz, Vorarlberg (Österreich) und Württemberg. Nach dem Ausscheiden der Bayern im letzten Jahr können wir Österreich (Vorarlberg) als neues teilnehmendes Team begrüßen.

Weiterlesen: Bodenseecup 22.-24. April 2016 in Bregenz am Bodensee

Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft wird FIDE-Blitz-ELO gewertet

Veröffentlicht am: 20.04.2016 von Carsten Karthaus in: Spielbetrieb » Blitzeinzelmeisterschaft Drucken

Der Verbandsspielausschuss (VSpA) hat sich entschlossen, die Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft (WBEM) in diesem Jahr erstmalig zur Auswertung für eine FIDE Blitz ELO anzumelden. Wir versprechen uns davon eine höhere Attraktivität der Meisterschaft. Hauptschiedsrichter ist Dr. Oliver Breitschädel.

Carsten Karthaus
(Verbandsspielleiter)
Sören Pürckhauer
(Mitglied des VSpA)

Weiterlesen: Württembergische Blitz-Einzelmeisterschaft wird FIDE-Blitz-ELO gewertet

Die „Peruanische Unsterbliche“

Veröffentlicht am: 16.04.2016 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Der NDR hat schachlich gewaltig aufgerüstet. In einer Daily Soap präsentiert man uns ein wunderschönes Boden-Matt!



Zwei der Protagonisten der (Fast-)Daily-Soap »Sturm der Liebe«, ein Brüderpaar, das des Öfteren auch mal gegeneinander agiert, haben schon häufig gemeinsame Schachpartien erwähnt. Am Freitag, dem 15. April 2016 hat man sie endlich spielen sehen. Wow, was ist denn da passiert?? Hat es das beim Film oder Fernsehen je gegeben? Nicht nur, dass die Schauspieler durchweg reguläre Züge ausführen. Nein, dem Zuschauer wird eine Sensation geboten:  Es wird ein hübsches »Boden-Matt« (nach Samuel Boden) oder auch »Kreuzmatt« aus einer 1934 in Budapest gespielten Simultanpartie des gebürtigen Peruaners Esteban Canal vorgeführt! Das ist dem Schachverband einen Applaus wert!

Weiterlesen: Die „Peruanische Unsterbliche“

Die Schachzwillinge im SWR-Fernsehen

Veröffentlicht am: 25.03.2016 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken


Am gestrigen Gründonnerstag gab es in der Landesschau ab 18:45 Uhr einen sehr schönen Beitrag über die Schachzwillinge Jan-Lukas und Mark-Leon Engelmann sowie die Schulschachgruppe von Dr. Egmont Wittenberger beim DJK Stuttgart-Süd. Gleich zu Anfang bewertet ein anderer Zehnjähriger die Situation wie folgt:...

Weiterlesen: Die Schachzwillinge im SWR-Fernsehen

Goldene Ehrennadel des WLSB für Armin Winkler

Veröffentlicht am: 16.03.2016 von Claus Seyfried in: Presse und Öffentlichkeitsarbeit Drucken

Hat sich etwa jemand den Aufruf unseres Vizepräsidenten Walter Pungartnik im Newsletter März Seite 9/10 zu Herzen genommen? Er erinnert dort an die Ehrungsmöglichkeiten des Schachverbands Württemberg (SVW) für verdiente Funktionäre. Doch Ehrennadeln des SVW hat Armin Winkler schon lange. Aber am Dienstag letzter Woche erhielt er eine Ehrung vom Sportverband, nicht vom Schachverband!

Weiterlesen: Goldene Ehrennadel des WLSB für Armin Winkler

TSV Schönaich verteidigt zu Hause den württembergischen Blitzschachtitel

Veröffentlicht am: 07.03.2016 von Claus Seyfried in: Spielbetrieb » Blitzmannschaftsmeisterschaft Drucken

05.03.2016 Schönaich. Von Moritz Reck.   In der Gemeindehalle in Schönaich versammelten sich die 26 qualifizierten Blitzteams, um die württembergische Krone im Blitzschach für 4er Mannschaften auszuspielen. Dieses Ereignis lockte fast alle Vereine aus Württemberg die Rang und Namen haben. Zwar fehlte Bundesligist Schwäbisch Hall, doch dafür machten bis auf Jedesheim alle Oberligateams und einige Verbandsligisten Jagd auf den einzigen württembergischen Zweitligisten aus Schönaich.

Weiterlesen: TSV Schönaich verteidigt zu Hause den württembergischen Blitzschachtitel